Logo Regionaljournal

KRAFT-Generalversammlung und Projektpartnertreffen

Heute fand - unter Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen - das alljährliche Projektpartnertreffen bzw. Generalversammlung statt. Es wurden aktuelle Projekte und geplante Vorhaben der Initiative Kraft - Das Murtal präsentiert.

Im Zuge dieser Veranstaltung legte Klaus Rainer seine Funktionen als Kraft-Sprecher und Aufsichtsratsvorsitzender zurück. Wir im Namen der Initiative danken Klaus Rainer für sein kraftvolles Wirken, Tun & Schaffen sowie Netzwerken im Sinne unserer Wirtschaftsinitiative Kraft. Das Murtal. 🙌 Alles erdenklich Gute weiterhin und ein kraftvolles großes DANKE. 💚

Ebenso wurde folglich das Kraft-Sprecherteam neu formiert. Florian Hampel (kaufmännischer Geschäftsführer HAGE Sondermaschinenbau) folgt Klaus Rainer als Sprecher von Kraft. Das Murtal. Ihm kraftvoll zur Seite stehen die stellvertretenden Sprecher Manfred Wehr (Vorstandsvorsitzender Stadtwerke Judenburg) und Markus Schaffer (Geschäftsführer Schaffer Holz).

Statistik: 191 Views

Druckfrisch sind sie da

... die neuen Jugendkalender Murau Murtal für das Schuljahr 2021/2022

Aktuell werden die Jugendkalender - gerade rechtzeitig zu Schulschluss - an die Oberstufenklassen der Schulen in Murau Murtal ausgeteilt - damit die Schüler*innen für den Start ins neue Schuljahr bestens gerüstet sind.

Statistik: 292 Views

Ernährung im Sommer

Ein besonders schmackhaftes und buntes Rezept für unsere Senioren im Sommer ist ein mediterraner Nudelsalat. Perfekt an heißen Tagen und voll mit Vitaminen und Ballaststoffen. 🌞

Besonders praktisch für alle die zu Hause für sich selbst kochen: der Nudelsalat lässt sich perfekt vorbereiten und kann gut gekühlt auch am nächsten Tag noch genossen werden.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 160 g Vollkornnudeln
  • 150 g Erbsen
  • 1 Tomate
  • 1 gelber Paprika
  • 2 TL Balsamicoessig
  • 4 EL Jogurt (1%)
  • Salz, Pfeffer
  • Basilikum

https://www.senioren-ratgeber.de

Statistik: 146 Views

ALLES NEU IM JUFA-KLOSTERHOTEL

Die JUFA-Hotels sind in den letzten Jahren zu einer internationalen Kette gewachsen und feiern heuer ihren 30. Geburtstag. Eines der ersten JUFA-Hotels befindet sich im historischen Gebäude des ehemaligen Jesuitenklosters in Judenburg. Der historische JUFA-Standort wurde in den vergangenen Wochen und Monaten runderneuert und modernisiert.

Ein neuer Indoor- & Outdoor-Spielbereich, Fitnessraum, Schanigarten, und frisch renovierte Zimmer - das gesamte Gebäude wurde renoviert und wurde noch familienfreundlicher gestaltet. Der Neustart soll mit der Umbenennung in JUFA-KLOSTERHOTEL nachmals unterstrichen werden. Im neuen Klostercafé mit hauseigener "Toasteria" wird kulinarisch auf Regionalität gesetzt.

JUFA-Chef Gerhard Wendl und Hotelleiterin Franziska Gebauer stellten gemeinsam mit Bürgermeister Hannes Dolleschall das neue Konzept vor. "Wir sind überzeugt, dass auch die Neupositionierung des JUFA-Klosterhotels Judenburg einen langfristigen und regionalen Mehrwert für Bevölkerung und Gäste darstellen wird", so Gerhard Wendl.

Statistik: 350 Views

5 Jahre Partnerschaft mit dem TÜPL Seetal

Beim zentralen Partnerseminar am ABC- und Katastrophenhilfeübungsplatz Tritolwerk (Eggendorf, NÖ) wurde den beiden Bürgermeistern Hannes Dolleschall (Judenburg) und Peter Bacher (Obdach) sowie dem Initiator Oberst Manfred Hofer eine Urkunde für 5 Jahre Partnerschaft überreicht. Die Bundesministerin für Landesverteidigung, Mag.ª Klaudia Tanner, überreichte die Anerkennungsurkunde und bedankte sich für die gemeinsam erreichten Ziele im Rahmen dieser vorbildlichen Partnerschaft.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Truppenübungsplatz Seetaleralpe, der Zirbenlandgemeinde Obdach und der Garnisonsstadt Judenburg war stets vorbildlich und wurde nach dem Abschluss des Partnerschaftsvertrages im Jahr 2016 in den verschiedensten Bereichen nochmals weiter intensiviert. Die Stadtgemeinde Judenburg bedankt sich beim Österreichischen Bundesheer für diese Auszeichnung und freut sich auf eine weiterhin erfolgreiche Partnerschaft.

Statistik: 233 Views

Actionreiche erste Kinder- und Jugendsommerwoche

Endlich Ferien! Das bedeutet für viele Knittelfelder Kinder und Jugendliche Spiel, Spaß, Action und tolle Ausflüge im Rahmen des Kinder-und Jugendsommers, welcher jährlich vom Büro für Kinder, Jugend und Familie der Stadtgemeinde Knittelfeld organisiert wird.

Die erste Ferienwoche bot ein buntes Programm. 

So waren die Kinder am Dienstag bei Jugend am Werk zu Besuch, wo der Kreativität beim Holzpaletten bemalen und Töpfern freien Lauf gelassen werden konnte. Kulinarisch wurden die Kinder von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ebenfalls bestens versorgt. 

Am nächsten Tag ging es ebenso munter weiter. Im Schwimmbad wurden die Spraydosen ausgepackt und auf großen Leinwänden feurige Planeten und Galaxien gestaltet. Die Kinder konnten ihre Kunstwerke mit nach Hause nehmen, wo sie mit Sicherheit einen besonderen Platz haben werden.

Der Donnerstag stand ganz unter dem Motto der Honigbiene. Die Kinder lernten, wie es in einem Bienenstock zugeht, welche Aufgaben Arbeiterbienen, Drohnen und die Königin haben und warum die Biene eine so wichtige Rolle für unsere Umwelt spielt. Wer sich traute, durfte sogar eine Biene auf der Hand halten. Als Abschluss gab es noch eine Verkostung mit bestem Creme-und Waldhonig. 

Bei der Basketballwoche verbesserten Jugendliche Dribbling, Sprungkraft und Wurftechnik. Ihre erlernten Styles und Skills packten die SpielerInnen im Stadion aus und lieferten sich spannende Matches. 

Statistik: 53 Views

An die 900 Meisterschaftsmedaillen in den letzten zwei Jahren 

Jedes Jahr werden in Knittelfeld erfolgreiche SportlerInnen, die in der Stadt wohnen oder einem Knittelfelder Sportverein angehören, im Rahmen der Sportlerehrung ausgezeichnet. 2020 konnte coronabedingt keine Ehrung stattfinden. Vergangene Woche wurden die AthletInnen für ihre Erfolge, die sie in den Jahren 2019 und 2020 errungen haben, geehrt. Über 180 SportlerInnen erreichten an die 900 Meisterschaftsmedaillen.

Heuer waren es ca. 180 Damen und Herren, die in vielfältigen Sportarten wie Leichtathletik, Triathlon, Ski, Tennis, Schwimmen, Reiten, Karate, Badminton, Minigolf, Skilanglauf, Moderner Fünfkampf, Schießen, etc. von Bürgermeister Harald Bergmann und Sportreferent, Stadtrat Christian Perschl, sowie GRin Anica Lassnig geehrt wurden. Auch Landeshauptmann Stellvertreter Anton Lang und ASKÖ Steiermark Präsident, Gerhard Widmann, gratulierten den SportlerInnen ganz herzlich. Die Leistungen beziehen sich auf die Jahre 2019 und 2020. 

Bürgermeister Harald Bergmann: „Bedingt durch Corona war das letzte Jahr sehr schwierig. Umso wichtiger war der Zusammenhalt in den Vereinen. Ich bedanke mich bei allen Vereinen, den Funktionären und den zahlreichen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen sowie dem Sportreferat für ihre wertvolle Arbeit. Aber auch bei den Eltern und Großeltern die viel Zeit und Geld in die Sportjugend investieren“. Von Seiten der Stadtgemeinde gibt es für die Vereine Förderungen, laufende Investitionen in die Sportinfrastruktur sowie in neue Projekte.

An die 900 Meisterschaftsmedaillen und hervorragende Leistungen

Die 180 Damen und Herren hatten in den letzten zwei Jahren an die 900 Meisterschaftsmedaillen errungen. Auch EM- und WM-Medaillengewinne waren darunter.

So gewann Waldemar Leitner etwa eine WM-Medaille im Langlauf bei der Masters Olympiade in Innsbruck. Dagmar Puffing erreichte mehrere Top-Ten-Plätze bei der Masters Weltmeisterschaft im Schwimmen. Sabina Plammerpräsentierte sich hervorragend bei den Leichtathletik Masters, sie erzielte mehrere WM-Medaillen. Auch das Ski-Aushängeschild Eva Heider wurde geehrt. Sie ist mittlerweile in den A-Kader des ÖSV aufgestiegen.

Statistik: 60 Views

Sachbearbeiter für die Ladungsträgersteuerung mit Schwerpunkt LKW-Anmeldung (m/w/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

16.07.2021 | Job-Nr.: 1509
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.
Graz | Kaufmännische Sachbearbeitung

Ihre Aufgaben...

  • Systemische Registrierung von Leergutabholungen
  • Überblick und Erfassung von Daten im elektronischen Verkehrsleitsystem von diversen LKW’s
  • Überprüfung bzgl. der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften der LKW-Fahrer bei der Anmeldung
  • Unterweisung der LKW-Fahrer hinsichtlich der Beladedocks und Erstellung von Lieferpapiere nach der Beladung
  • Ansprechperson für Transportdienstleister und Materialwirtschaftsmitarbeiter hinsichtlich Ladungsträgerthemen

Unsere Anforderungen...

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung (LAP, HASCH, HAK) mit dem Schwerpunkt Betriebslogistik/Speditionslogistik oder vergleichbare Ausbildungen
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • SAM / iTMS Kenntnisse von Vorteil
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sowie Süd- bzw. Osteuropäische Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Arbeit im Schichtbetrieb notwendig

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, MitarbeiterInnenparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und -entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

Ab EUR 2.213,00 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 56 Views

Robotic Programmer (m/w)

Join our Team... Jetzt bewerben!

15.07.2021 | Job-Nr.: 1507
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.
Graz | Automatisierungstechnik

Ihre Aufgaben...

  • Off- bzw. Online-Programmierung der anlagenspezifischen Roboterapplikationen für Projekte in der Automobilindustrie
  • Inbetriebnahme der Anlage und Optimierung der Systeme während der Anlaufphase
  • Erstellung der benötigten Berichte und Dokumentationen
  • Erstellung des Schulungsmaterials sowie Kundenschulungen in der Anlagenbedienung

Unsere Anforderungen...

  • Abgeschlossene Ausbildung (Lehre, HTL, FH, UNI) im Bereich Mechatronik, Elektro-, oder Automatisierungstechnik
  • Erfahrung in der Programmierung von Industrierobotern (KUKA, ABB, Fanuc)
  • Erfahrung in der Inbetriebnahme von Anlagen
  • SPS Kenntnisse von Vorteil
  • Erfahrung in der Offline Programmierung und Simulation von Vorteil
  • Reisebereitschaft
  • Eine strukturierte, gewissenhafte und selbstständige Arbeitsweise
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung- und entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

EUR 2.600 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 48 Views

IT-Mitarbeiter für Systemadministration (m/w/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

13.07.2021 | Job-Nr.: 1506
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.
Graz Umgebung Nord | EDV/IT

Ihre Aufgaben...

Unsere Anforderungen...

  • Abgeschlossene höhere IT-Ausbildung
  • Mehrjährige facheinschlägige Berufserfahrung
  • Breites IT-Fachwissen (Server-, Storage- und SAN-Netzwerk-Technologien, IT-Security, Azure-Cloud)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Gutes analytisches Denken und strukturierte Arbeitsweise
  • Hohe Eigenständigkeit und Problemlösungskompetenz
  • Gutes Verständnis von Prozessen
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung und -entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

EUR 2.600 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 102 Views

From Zero to Hero - Erster Durchgang des MYC

Am Samstag den 10.7.2021 fand das erste Rennen des MYC (Murtal Youth Cup) in Obdach statt. 29 begeisterte VollblutsportlerInnen im Alter von 2 -16 Jahre gingen trotz des ersten Ferienwochenendes und der wohlverdienten Pause nach einem sehr schwierigen Schuljahr dabei an den Start. Die selektive Strecke führte über den Pumptrack der Bike Area Obdach zum Schulgelände und über den „Pfarrerwaldanstieg“ zurück zum Pumptrack. Diese Runde wurde je nach Altersklasse bis zu siebenmal bewältigt, was einer Gesamtdistanz von 4,9 Kilometern entsprach. Die heißbegehrten Podiumsplätze gingen an die Lokalmatadoren Fabian Kern (U15) und Gsodam Florian (U13). Bei den Girls konnte sich Lena Kern (U11) durchsetzten. Viele Kids wuchsen bei dem Rennen über sich hinaus, da sie ihr Können das erste Mal nach fast eineinhalb Jahren Coronazwangspause zeigen konnten, quasi from "Zero to Hero" könnte es dabei wohl nicht treffender formuliert werden. 

Cheftrainer der Shelterriders, Markus Kern:“ Ein glücklicher Moment so viele topmotivierte Kids auf ihren Rennmaschinen erleben zu dürfen!“ Lachende Kindergesichter, glückliche Eltern und ein großartiges Organisationsteam der Shelterriders Obdach machten diese Veranstaltung zu einem einzigartigen Fahrraderlebnis. Ein großes Dankeschön ergeht auch an die Marktgemeinde Gemeinde Obdach, die das Event im Vorfeld unterstützte. Bürgermeister Peter Bacher sowie SC Obdach Sektionsleiter Hubert Fessl, gratulierten zu einer gelungenen und unfallfreien Veranstaltung. Am 24.7. geht der MYC in Fohnsdorf am ehemaligen Zielpunktparkplatz um 14:00 in die nächste Runde. Informationen und Anmeldung: shelterriders.obdach.cyou oder 0677/61188070 (Rennleiter Markus Kern).

Statistik: 339 Views

Facility Manager (m/w/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

13.07.2021 | Job-Nr.: 1504
ASCO Engineering ist ein technischer Dienstleister in den Bereichen Anlagenbau, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik sowie Elektrik/Elektronik und Informationstechnologie. Als Spezialist in den Bereichen Human Resource Management und Qualitätsmanagement liegt unsere Expertise in der Abwicklung und Unterstützung von Projekten im eigenen Haus, wie auch bei jenen unserer Kunden vor Ort.

Für unseren Kunden, ein renommiertes Unternehmen in der Automobilbranche, suchen wir einen motivierten Facility Manager (m/w/d).
Graz-Umgebung | Sonstige technische Berufe

Ihre Aufgaben...

  • Betreuung des operativen Facility Managements
  • Planung der Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten an der Gebäudeinfrastruktur
  • Begleitung und Kontrolle der Dienstleistungen externer Gewerke
  • Planung und Koordination von Umbautätigkeiten
  • Ansprechpartner für Behörden und Auditoren
  • Erstellung von Einreichunterlagen in Abstimmung mit den jeweiligen Fachabteilungen
  • Wahrnehmung der Position des Brandschutzbeauftragten
  • Mitarbeit und Koordination bei der Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen und Sicherheitsunterweisungen in Zusammenarbeit mit der Sicherheitsfachkraft
  • Durchführung der Sicherheitseinschulung für neue MitarbeiterInnen (in Deutscher und Englischer Sprache)
  • Kostenplanung und Budgetverantwortung

Unsere Anforderungen...

  • Erfolgreich abgeschlossene technische Ausbildung (HTL, FH/UNI…) im Bereich Haustechnik/HKLS/Elektrotechnik o.Ä.
  • SFK Ausbildung von Vorteil bzw. Bereitschaft zur Absolvierung einer SFK Ausbildung
  • Berufserfahrung im Bereich Facility Management
  • Ausbildungen im Bereich Brandschutz wünschenswert
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind notwendig
  • Sehr gute PC Anwenderkenntnisse (MS Office, SAP)
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten & Flexibilität
  • Interkulturelle Kompetenzen

Unser Angebot...

  • Individuelle fachbezogene Aus- und Weiterbildungen
  • Ein sehr gutes Betriebsklima in einer international erfolgreichen Unternehmensgruppe
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Flexible Arbeitszeiten, Mitarbeiterparkplätze sowie gute öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung- und entwicklung der eigenen Karriere im Unternehmen

Mindestgehalt

EUR 2.900 brutto / Monat (auf Vollzeitbasis). Es besteht die ausdrückliche Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und beruflicher Erfahrung!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 76 Views

Test Engineer C# (m/f/d)

Join our Team... Jetzt bewerben!

12.07.2021 | Job-Nr.: 1503
ASCO Engineering (www.asco-engineering.at)  – a member of ASCO Group International (www.asco-group.at) - is a technical service provider in the field of plant construction, mechanical engineering, automotive engineering, electrical engineering and information technology. As a specialist in Human Resource Management and Quality Management, the company focuses on the implementation and support of in-house projects as well as external projects for our customers.
Gratkorn | Softwareentwicklung

Ihre Aufgaben...

  • Developing automated test in C# environment (knowledge of object oriented programming is a plus)
  • HW/SW debugging (debugging IC behavior, PCBs, and test automation software)
  • Working with laboratory equipment

Unsere Anforderungen...

  • Technical education (FH / TU) in mechatronical engineering, computational science or similar
  • Work experience beneficial
  • Good knowledge in C#
  • Experience mit Laboratory equipment (power supply, multimeter, oscilloscope, spectrum analyzer, signal generator)
  • Solid English skills - German beneficial
  • Well organized and accurate working style

Unser Angebot...

  • Options for individual and specialised education and training
  • Good working atmosphere in an internationally successful company
  • Flat hierarchies and short decision paths
  • Flexible working hours, employee parking spaces and good public transport connections
  • The opportunity to actively shape your own career

Mindestgehalt

Gross salary EUR 2.800,00 for 40 hours per week. Possibility of overpayment depending on your qualification and experience!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto, Aus- und Weiterbildungszeugnisse sowie Dienstzeugnisse) gleich hier über das Online-Formular.

zum Inserat
Statistik: 147 Views

Sturz mit E-Bike in Spielberg

Eine 65-jährige Radfahrerin aus dem Bezirk Murtal verletzte sich Sonntagvormittag bei einem Sturz schwer.

Gegen 09.45 Uhr fuhr die 65-Jährige mit ihrem E-Bike auf dem neben der Rattenbergerstraße L503 verlaufenden Radweg von Spielberg kommend in Richtung Red Bull Ring. Unmittelbar vor einer Kreuzung kam die Radfahrerin, sie trug keinen Helm, aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen und eine Beinfraktur zu. Ein nachkommender Pkw-Lenker fand die Schwerverletzte auf dem Radweg liegend und verständigte sofort die Einsatzkräfte. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle die Erstversorgung durch und lieferte die 65-Jährige in das Landeskrankenhaus Judenburg ein. Spuren, die auf ein Fremdverschulden hinweisen würden, konnten seitens der Polizei nicht festgestellt werden.

Statistik: 547 Views

15-Jähriger bei Traktorunfall in Laßnitz getötet

Ein 15-jähriger ist am Sonntagnachmittag im Bezirk Murau bei einem Unfall mit einem Traktor getötet worden. Der Bursch hatte die Zugmaschine auf einem Forstweg gelenkt, sein 14-jähriger Schulfreund saß als Mitfahrer am Traktor.

Die beiden Burschen waren gegen 13.00 Uhr auf dem Waldweg gefahren, als der Traktor aus noch unbekannter Ursache vom Weg abkam. Der Traktor überschlug sich mehrmals und begrub den jungen Lenker unter sich. Sein Freund konnte noch rechtzeitig abspringen und alarmierte die Einsatzkräfte. Kurze Zeit später traf eine Streife der Polizeiinspektion Murau an der Unfallörtlichkeit ein. Gemeinsam mit zwei weiteren Personen hoben sie den Traktor an und konnten den 15-Jährigen befreien. Unmittelbar danach begannen sie mit den Wiederbelebungsmaßnahmen. Zwei kurz darauf eintreffende Notärzte konnten nur noch den Tod des 15-Jährigen feststellen. Die Angehörigen werden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Statistik: 9097 Views

In Gegenverkehr geschleudert

Ein 31-jähriger Pkw-Lenker aus Syrien kollidierte Sonntagnachmittag in Weißkirchen frontal mit einem 49-jährigen Pkw-Lenker aus Wolfsberg. Der 49-Jährige wurde schwer, seine auf dem Beifahrersitz befindliche 46-jährige Ehefrau leicht und der 31-Jährige ebenfalls leicht verletzt.

Gegen 13.45 Uhr fuhr der 49-Jährige auf der Obdacher Straße B78 in Richtung Wolfsberg. Zur selben Zeit lenkte der 31-Jährige sein Fahrzeug in die entgegengesetzte Richtung. Laut derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der 31-Jährige auf der regennassen Straße auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Bei der folgenden Frontalkollision wurden alle Beteiligten verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus Judenburg eingeliefert.

Statistik: 1514 Views

Mit Traktor überschlagen

Ein 36-Jähriger wurde bei einem landwirtschaftlichen Unfall in Sankt Georgen ob Murau Samstagmittag unbestimmten Grades verletzt und musste vom Rettungshubschrauber C11 in das Landesklinikum Klagenfurt geflogen werden.

Der 36-jährige wollte gegen 12:00 Uhr ein Feld unweit des elterlichen Bauernhofes düngen. Dazu verwendete er einen Traktor mit angekoppeltem Güllefassanhänger. Beim Versuch zu reversieren, verkantete der Traktor mit dem Anhänger und stürzte auf dem steil abfallenden Gelände um. Der Traktor überschlug sich einmal, wobei der 36-Jährige aus der Fahrerkabine geschleudert wurde und verletzt liegen blieb. Die Schwester des Mannes beobachtete den Vorfall, leistete Erste Hilfe und setzte die Rettungskette in Gang. Die Feuerwehr Sankt Georgen ob Murau sicherte das Fahrzeuggespann gegen weiteres Abstürzen.  

Statistik: 2003 Views

Sturz mit Mountainbike auf der Turracherhöhe

Ein Elfjähriger zog sich bei einem Fahrradsturz Samstagvormittag Verletzungen unbestimmten Grades zu und musste in das LKH Villach geflogen werden.

Der Elfjährige fuhr gegen 10:45 Uhr mit seinem Mountainbike den sogenannten Kornock-Trail talwärts und kam in einer Kurve ohne Fremdverschulden zu Sturz. Dabei zog er sich eine Verletzung an der linken Schulter zu. Der Elfjährige trug einen Helm und war in Begleitung seines Stiefvaters.  

Statistik: 327 Views

17 Verletzte bei Zugsunglück der Murtalbahn

Im Lungau ist Freitagfrüh eine Garnitur der Murtalbahn entgleist und dabei stürzte auch ein Waggon in die Mur. Laut Rotem Kreuz wurden 17 Personen verletzt, neun davon mussten ins Spital.

Gegen 7.00 Uhr kam es unweit der Landesgrenze zur Steiermark zwischen Kendlbruck und Predlitz zu dem Unfall. Insgesamt dürften 54 Personen in der Garnitur unterwegs gewesen sein, darunter vor allem Kinder und Jugendliche auf dem Weg zur Schule. Die Insassen des abgestürzten Waggons seien sofort aus der Mur gerettet worden, teilten die Einsatzkräfte mit. Laut Rotem Kreuz wurden 17 Personen verletzt, neun davon mussten im Spital behandelt werden. „Man kann noch nicht sagen, wie der Gesundheitszustand derzeit ist. Wir gehen davon aus, dass ein Großteil dieser neun Schüler nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause entlassen werden kann“, sagt der steirische Einsatzleiter Friedrich Sperl. Von den neun in Spitäler gebrachten Personen, wurden laut dem Bahnbetreiber drei schwer und sechs leicht verletzt.

Ersten Informationen zufolge war die Strecke vom Wurzelstock eines Baumes blockiert. Dieser soll während der Nacht bei einem Gewittersturm umgestürzt sein. Der erste Waggon der Garnitur stürzte rund vier Meter über die befestigte Uferböschung in die Mur. Das Wasser ist an der Unfallstelle zwischen einem und eineinhalb Meter tief. Der Waggon blieb seitlich in der Mur liegen. Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettung war an Ort und Stelle. Allein vom Roten Kreuz standen zehn Rettungswagen und zwei Notarzthubschrauber im Einsatz. Der Zugverkehr auf der Strecke zwischen Murau und Tamsweg wurde umgehend eingestellt und ein Schienenersatz wurde eingerichtet.

Statistik: 1111 Views