Login
Logo Regionaljournal
ATM Recyclingsystems - Facebook: Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Ein paar Impressionen vom "Tag der offenen Tür".

Nach einer Präsentation über die Tätigkeitsbereiche des Unternehmens und die möglichen Berufsbilder wurden die Jugendlichen durch die Produktion und das ATM Technology Center geführt. Dabei gab es viel Spannendes zu entdecken. Zum Abschluss gab es natürlich auch eine Jause und ein paar ATM Give Aways.

Vielen Dank für Euren Besuch!

558x
gesehen

1x
geteilt

FF Seckau: Zwei Verkehrsunfälle binnen weniger Stunden

Zwei Verkehrsunfälle binnen weniger Stunden

Zu zwei Verkehrsunfällen kam es zwischen dem 22. und dem 23. Mai im Raum Knittelfeld. Am 22. Mai verlor im Gemeindegebiet von Seckau gegen 21:45 Uhr ein Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchstieß dabei einen Strommasten und kam auf einem Holzhaufen zum Stillstand.

Nach dem das Energieversorgungsunternehmen den Strom abgeschaltet und geerdet hatte, konnten die Bergungsarbeiten des PKW in Angriff genommen werden, erklärt die Einsatzleiterin Michelle Pregetter, von der Feuerwehr Seckau. Der Einsatz konnte gegen Mitternacht beendet werden.

Wenige Stunden später erreichte wie auch schon beim Verkehrsunfall in Seckau der Hilferuf via „e-Call“ die Einsatzkräfte, sodass am Montag gegen 15:20 Uhr die Feuerwehren Spielberg und Sachendorf gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Polizei zu einem weiteren Verkehrsunfall ausrückten.

In einem Kreisverkehr auf der L545 kam es zu einem Auffahrunfall zweier PKW's. Nach dem Binden der ausgetretenen Betriebsmittel und dem Freimachen des Verkehrsweges konnte der Einsatz nach einer Stunde beendet.

2635x
gesehen

0x
geteilt

FF Katsch: Defekter Akku führte zu Kellerbrand in Teufenbach-Katsch

Defekter Akku führte zu Kellerbrand in Teufenbach-Katsch

Sonntagabend brach in einem Kellerabteil eines Mehrparteienwohnhauses ein Brand aus. Verletzt wurde niemand.

Gegen 20:00 Uhr bemerkte ein 35-Jähriger den Brand in seinem Kellerabteil. Er versuchte noch mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen, was ihm jedoch nicht gelang. In der Folge verständigte er die Feuerwehr. Einsatzkräfte der Feuerwehren Katsch an der Mur, Teufenbach und Neumarkt (46 Kräfte und acht Fahrzeuge) löschten den Brand. Alle Bewohner des Hauses konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Durch das Feuer wurden mehrere Kellerabteile erheblich beschädigt. Durch die enorme Hitze wurden die an der Decke montierten Leitungen für Wasser, Strom und Abwasser derart beschädigt, dass zur Zeit das gesamte Wohnhaus nur beschränkt benützt werden kann. Die Höhe des Schadens kann derzeit noch nicht beziffert werden, dürfte aber mehrere Zehntausend Euro betragen. Wie die Ermittlungen ergaben, dürfte es beim Aufladen eines Lithium Akkus für ein ferngesteuertes Auto zu einem elektrotechnischen Defekt und in der Folge zum Brand gekommen sein.

820x
gesehen

0x
geteilt

Fünfter Blütenpracht-Ball im Knittelfelder Kulturhaus

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause fand am 21. Mai der bereits traditionelle Blütenpracht-Ball im Knittelfelder Kulturhaus statt. Wie auch in den Jahren vor Corona wurde fleißig bis spät in die Nacht gefeiert und getanzt.

Eine ganz besondere Ehrung wurde Gemeinderätin und Obfrau des Ausschusses für Soziales, Frauen und Diversität Edith Pirker zuteil. Nach langen und verdienten 19 Jahren als Gemeinderätin verabschiedet sie sich demnächst aus der Politik. Beim letzten von ihr organisierten Blütenpracht-Ball überreichte ihr Bürgermeister Harald Bergmann als Dank einen Blumenstrauß. Auch der Obmann der Eisenbahner Stadtkapelle Erich Wolfsberger bedankte sich für die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit.

Für musikalische Unterhaltung sorgte nicht nur die Eisenbahner Stadtapelle, sondern auch die „Lustigen Breitenegger“. Etwas später am Abend fand auch noch eine Verlosung statt, bei der unter anderem Blumenstöcke und Torten ausgeteilt wurden. Stadträtin Regina Biela und Edith Pirker schnitten anschließend zwei große Torten für alle Besucherinnen und Besucher auf, ehe bis spät in die Nacht getanzt wurde.

368x
gesehen

0x
geteilt

Entwicklung von Unternehmenswerten

Diese Woche gab es wieder ein Meeting der ASCO-Gruppe im AIS Center in Wolfsberg.

Die Geschäftsführer aller 11 Betriebe waren dabei und es wurden viele Themen besprochen und diskutiert. Ein interessanter Workshop unter dem Motto „Entwicklung gemeinsamer Unternehmenswerte“ rundete das Meeting erfolgreich ab.

99x
gesehen

1x
geteilt

Office-Mitarbeiter (m/w/d) in der E-Installation – Teilzeit 20 Stunden

Deine Aufgaben:

  • Office-Arbeiten wie Terminorganisation, Telefonbetreuung, Postbearbeitung
  • Unterstützung bei Materialbestellungen und bei Anfragen an Partnerfirmen
  • Erstellung/Nachverfolgung von Angeboten bis zur Rechnungslegung
  • Anlage von Neuprojekten sowie Projektbegleitung (ordnungsgemäße Daten- und Dokumentenablage)

Dein Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische
  • Berufsausbildung
  • Mind. 4 Jahre Berufserfahrung in vergleichbarer Position vorzugsweise in derselben Branche
  • Gute MS Office-Kenntnisse
  • Erfahrung mit ERP-Systemen
  • Organisations- und Kommunikationsstärke
  • Strukturierte, zuverlässige und eigenverantwortliche Arbeitsweise

Wir haben viel zu bieten:

  • Freu dich auf ein positives Betriebsklima und flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten.
  • Dein Arbeitsumfeld wird abwechslungsreich und dich erwarten Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten.
  • Dein Wohlbefinden und deine Gesundheit sind uns wichtig. Wir haben eine betriebliche
  • Gesundheitsförderung mit vielen Angeboten, gratis Obst und Kaffee.
  • Weitere Benefits für #teamgelb sind eine Firmenpension, Vergünstigungen bei regionalen Partnern
und Mitarbeiterevents.
  • Das Brutto-Jahresgehalt auf Vollzeitbasis beträgt € 27.239,24. Je nach Qualifikation und Erfahrung besteht die Bereitschaft zur Überzahlung.

Download der Stellenausschreibung hier

Werde Teil von #teamgelb!
Schick deine aussagekräftige Bewerbung an: bewerbung@stadtwerke.co.at oder verwende das Bewerbungsformular

253x
gesehen

0x
geteilt

Stadtgemeinde Knittelfeld - Facebook: Sauberes Knittelfeld

Sauberes Knittelfeld

Bei der Aktion "Sauberes Knittelfeld" konnten alle Schulen mitmachen und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Die Siegerklasse (2B-Klasse der MS Lindenallee) erhielt einen gratis Eintritt ins Knittelfelder Schwimmbad sowie TEAFUN-Gutscheine. Bürgermeister Harald Bergmann und Stadtimker Philipp Opresnik überreichten die Gutscheine.

273x
gesehen

0x
geteilt

Zeltweger Radtag

Der 23. Zeltweger Radtag lockt heuer wieder alle Radbegeisterten ins Sportzentrum.

Der traditionelle und beliebte Zeltweger Radtag darf heuer wieder ohne Einschränkungen, am Sonntag, 29. Mai 2022 mit Start um 10:00 Uhr im Sportzentrum Zeltweg, stattfinden.

Gemeinsam mit den Zeltweger Sportvereinen, den Naturfreunde Zeltweg, den BSV und X-Trim Zeltweg lädt das Sportreferat Zeltweg alle Radbegeisterten zu einem wunderschönen Raderlebnistag ein.

Die Teilnehmer können von der gemütlichen Familien- und Kindertour über die Senioren-Straßentour, Rennradtour, Mountainbike Leicht und Mittel, bis zur ansprechenden und schweren Mountainbiketour wählen. Neu dabei ist heuer eine geführte Tour speziell für E-Bikes.

Nach der Rückkehr ins Sportzentrum Zeltweg sind alle Teilnehmer noch ein gemütliches Zusammensein bei Musik, guter Laune, einer zünftige Grilljause und Getränke eingeladen. Außerdem gibt es wieder eine große Verlosung mit großartigen Sachpreisen.

Wir freuen uns auf dich!

Infos bekommst du im Sportreferat der Stadtgemeinde Zeltweg unter +43 3577 22521 160 oder per E-Mail unter nina.sturm@zeltweg.gv.at

298x
gesehen

0x
geteilt

FF Griffen: Mit Traktor bei Heuarbeiten mehrfach überschlagen

Mit Traktor bei Heuarbeiten mehrfach überschlagen

Ein 66-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt war am Sonntag um 15 Uhr mit einem Traktor Heuarbeiten auf der Wiese eines Freundes in Griffen. Plötzlich kam der Mann mit dem Traktor im steil bergabfallenden Bereich der Wiese in Rutschen. Der Traktor überschlug sich mehrere Male samt Heuwender und kam erst einige hundert Meter weiter unten zu Stillstand. Der Mann stürzte dabei aus der Fahrerkabine und blieb schwer verletzt auf der Wieser liegen. Der Unfall wurde von einer Nachbarin beobachtet, welche sofort die Rettungskette alarmierte. Der 66-Jährige musste nach Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt gebracht werden. Im Einsatz standen Kräfte der FF Ruden und Griffen sowie der die Bergrettung.

120x
gesehen

0x
geteilt

Schuhlungszentrum Fohnsdorf - Facebook: Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Unter dem Motto „Schüler*innen erleben regionale Wirtschaft“ ermöglicht Kraft - Das Murtal einen Blick hinter die Kulissen von national und international erfolgreich agierenden Unternehmen aus der Region.

Jugendliche können an einem Tag die teilnehmenden High-Tech-Unternehmen bei laufender Vollproduktion hautnah kennenlernen und so die Vielfalt der heimischen Wirtschaft bestaunen. Aktiver Partner dieser Veranstaltung ist auch das SZF, wo wir am heutigen Freitag nahezu 120 Schüler*innen aus der Region begrüßen konnten.

Wir bedanken uns für die ausgezeichnete Organisation und natürlich für das große Interesse. Wir wünschen allen Schüler*innen alles Gute für ihre berufliche Zukunft!

368x
gesehen

0x
geteilt

Pura Vida: The spirit of Freddie Mercury – Die Legende lebt!

The spirit of Freddie Mercury – Die Legende lebt!

„Die Stimme - Das Gefühl - Die Leidenschaft“ ist das Motto der grandiosen 90-minütigen Rock & Music Show mit den größten Hits von Freddie Mercury und Queen. Die Musiker erwecken die Legende zum Leben, feiern die 1970er und 1980er und schlüpfen mit einzigartiger Authentizität in die Rolle von Mercury und den Queen.

Donnerstag, 2. Juni, 20 Uhr, Kulturhaus Knittelfeld

Karten: Kulturamt, Tel. 03512/86621, kulturamt@knittelfeld.gv.at u. alle Ö-Ticket-Verkaufsstellen.

303x
gesehen

0x
geteilt

FF Griffen: 20-jährige Alkolenkerin fuhr in Aufpralldämpfer

20-jährige Alkolenkerin fuhr in Aufpralldämpfer

Eine 20-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit fuhr mit ihrem PKW am Sonntag gegen 2:30 Uhr auf der A2 Südautobahn in Richtung Wien. Unmittelbar vor der Autobahnabfahrt Griffen verlor die Frau aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren PKW und kollidierte mit einem dortigen Aufpralldämpfer. Der PKW kam nach dem Anprall am Dach liegend zu Stillstand. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungsdienst ins UKH Klagenfurt gebracht. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Im Einsatz standen Kräfte des Roten Kreuzes Völkermarkt, ein Notfallsanitäter sowie die Freiwilligen Feuerwehren Völkermarkt, Griffen und Poggersdorf.

107x
gesehen

0x
geteilt

Schindler: Neue Zahnärztin in Zeltweg

Neue Zahnärztin in Zeltweg

Erfreuliche Nachrichten aus dem Bereich Gesundheit: In Zeltweg schreitet nicht nur der Umbau des Gebäudes in der Hauptstraße 91 zum Gesundheitszentrum plangemäß voran, es haben sich in der letzten Zeit auch darüber hinaus noch Ärzte und im Gesundheitsbereich Tätige in der Stadt angesiedelt.

So hat Dr. Claudia Wieser die Zahnarzt-Kassenstelle von Dr. Peter Spleit in der Tischlerstraße 20 übernommen; Dr. Spleit wird auch in Hinkunft, jedoch als Wahlarzt, tätig sein. Weiters eröffnete im Wohnpark Schlossergasse die Gynäkologin Dr. Sandra Trafler ihre Wahlarztpraxis und Markus Lopan freute sich, sein Zahnatelier „DentaLo“ unlängst der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Bgm. Günter Reichhold gratulierte allen dreien sehr herzlich und wünschte ihnen für ihre berufliche Zukunft in Zeltweg alles Gute.

Mehr dazu:

http://:zahnarzt-zeltweg.at

755x
gesehen

1x
geteilt

Verkehrspolizeiliche Schwerpunktontrollen

In der Nacht auf Samstag führten Polizisten auf dem gesamten öffentlichen Straßennetz der Steiermark schwerpunktmäßige Verkehrskontrollen durch. Dabei mussten mehr als 1300 Anzeigen an die Verwaltungsstrafbehörden erstattet und mehr als 600 Organmandate eingehoben werden.

Aufgrund der steigenden Anzahl der im Straßenverkehr in der Steiermark verletzten und getöteten Personen im bisherigen Verlauf des Jahres 2022 hat sich die Landespolizeidirektion Steiermark entschlossen, dieser Entwicklung durch verkehrspolizeiliche Schwerpunktaktionen entgegenzuwirken. Beginnend in den Nachmittagsstunden, Freitag, 20. Mai 2022 bis in die Morgenstunden des 21. Mai 2022, führten Polizisten, unter der Gesamteinsatzleitung der Landesverkehrsabteilung, Verkehrskontrollen im gesamten Bundesland Steiermark durch. Dabei waren sämtliche im Regeldienst befindliche Polizeistreifen als auch angeordnete Zusatzstreifen im Einsatz.

Bei den durchgeführten Kontrollen lag der Schwerpunkt auf unfalls- und verletzungsrelevante Übertretungen wie zum Beispiel Geschwindigkeitsüberschreitungen, Vorrangverletzungen, Ablenkung (Mobiltelefone), Alkohol am Steuer sowie Anlegen des Sicherheitsgurtes.

Zahlreiche Anzeigen und Organstrafverfügungen

Insgesamt mussten die Beamten 1302 Verkehrsteilnehmer wegen Übertretungen an die Verwaltungsstrafbehörden anzeigen. Bei 2194 durchgeführten Alkotests wurden 58 diesbezügliche Übertretungen zur Anzeige gebracht, 23 Fahrzeuglenkern musste der Führerschein vorläufig abgenommen werden. Neben sonstiger Übertretungen wurden noch 1049 Geschwindigkeitsüberschreitungen angezeigt.

Mehr als die Hälfte der 605 eingehobenen Organstrafverfügungen, nämlich 379, mussten wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen ausgestellt werden. Neben sonstigen Übertretungen wurden noch 52 Übertretungen im Zusammenhang mit der Verwendung des Sicherheitsgurtes und 29 Übertretungen wegen Telefonierens am Steuer mit Organstrafverfügungen geahndet.

2119x
gesehen

0x
geteilt

Arno Pusset: Alpineinsatz in Hohentauern

Alpineinsatz in Hohentauern

Samstagnachmittag verletzten sich zwei Alpinisten bei einem Absturz im hochalpinen Gelände zum Teil schwer. Ein Großeinsatz von Alpinpolizei und Bergrettung sowie Rettungshubschraubern war die Folge. Auch das österreichische Bundesheer war im Einsatz.

Gegen 09:30 Uhr brachen zwei erfahrene und sehr gut ausgerüstete Alpinisten, ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf (OÖ) und ein 63-Jähriger aus Deutschland, vom Triebental, Gemeinde Hohentauern, auf eine Klettertour zum 2386 Meter hohen Gamskogel auf. Die Route führte die beiden über den so genannten Gamskögelgrat (Gemeindegebiet Gaal) mit leichtem Kletterschwierigkeitsgrad, in Richtung Gipfel.

Gegen 13:15 Uhr stieg der vorausgehende 38-jährige Alpinist um einen großen Felsblock herum welcher sich gelockert haben oder ausgebrochen sein dürfte. Dadurch wurde der Bergsteiger wahrscheinlich aus dem Gleichgewicht gebracht worden sein und stürzte ab. Der ordnungsgemäß angeseilte 38-Jährige konnte nach einem Absturz von ca. 20 Meter von seinem Begleiter am Seil gehalten werden, wodurch ein weiterer Absturz verhindert werden konnte. Der 38-Jährige wurde durch den Aufprall schwer am linken Bein verletzt. Der 63-jährige Alpinist wurde durch die Wucht des Absturzes gegen einen Felsen gedrückt und leicht verletzt (Abschürfungen). Um 13:20 Uhr konnte vom schwer verletzten 38-Jährigen ein Notruf abgesetzt, und die Rettungskette in Gang gesetzt werden. Der alarmierte Rettungshubschrauber Christophorus 17 konnte aufgrund von starken Windböen keine Bergung durchführen. Aus diesem Grund wurde von der Bergrettung ein Gebietsalarm ausgelöst. Der noch zusätzlich alarmierte Hubschrauber des österreichischen Bundesheeres, Alouette III aus Aigen/Ennstal, konnte eine Stunde später schwachem Wind die Seilbergung bei der beiden Alpinisten durchführen. Der schwer verletzte 38-Jährige wurde in das UKH Kalwang geflogen und operiert. Der leicht verletzte deutsche Staatsbürger konnte selbständig das UKH Kalwang aufsuchen. An diesem Einsatz waren Bergrettungsstationen der Bezirke Murtal und Liezen mit 54 Kräften, das Rote Kreuz mit zwei Fahrzeugen, die Alpinpolizei Steiermark sowie die Rettungshubschrauber Christophorus 17 und Alouette III des österreichischen Bundesheeres beteiligt.

563x
gesehen

0x
geteilt

LPD: Tödlicher Verkehrsunfall in Metnitz

Tödlicher Verkehrsunfall in Metnitz

Ein 23-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Bezirk St. Veit/Glan fuhr am 21.05.2022 um 10:50 Uhr mit dem PKW auf dem Bringungsweg Klachl-Klamm, Marktgemeinde Metnitz talwärts. In einer 180 Grad Linkskehre verlor sie auf der Schotterstraße die Herrschaft über das Fahrzeug, geriet dabei über den rechten Fahrbahnrand und stürzte talwärts. Dabei überschlug sich der PKW mehrfach über das steile Gelände und kam erst nach ca. 200 Meter im Nahbereich eines Einfamilienhauses zum Stilstand. Die Lenkerin wurde dabei so schwer verletzt, dass die Reanimationsversuche des Notarztes des NEF Friesach erfolglos blieben und sie noch an der Unfallstelle verstarb. Weitere Personen waren am Unfall nicht beteiligt. Am PKW entstand Totalschaden.

163x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Tödlicher Verkehrsunfall in Scheifling

Tödlicher Verkehrsunfall in Scheifling

Ein 28-Jähriger prallte in der Nacht zum Samstag mit seinem Pkw gegen ein Tunnelportal. Er wurde tödlich verletzt.

Der 28-jährige im Bezirk Murau wohnhafte Rumäne fuhr mit seinem Pkw gegen 01:10 Uhr auf der Friesacher Straße B317 von Scheifling kommend in Richtung Judenburg. Zu der Zeit herrschte strömender Regen und die Fahrbahn war regennass. Nach dem Ortsgebiet Scheifling beschleunigte der 28-Jährige seinen Pkw stark, dürfte aufgrund der Wetter- und Fahrbahnsituation die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben und prallte gegen das Tunnelportal des Scheiflinger-Ofen-Tunnels. Der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen.

Die B317 war für die Dauer der Unfallerhebungen bis 03:15 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren Scheifling und Niederwölz standen mit sechs Fahrzeugen und 36 Personen im Einsatz.

7284x
gesehen

0x
geteilt

Steiermark Magazin KW21/2022

Das Steiermark Magazin (20.05. - 27.05.2022) das Wochenmagazin aus der Steiermark für die Steiermark. Die Themen: 0:00 ...

86x
gesehen

0x
geteilt

KS: Drei schwerverletzte bei Unfall auf der S36 bei Zeltweg

Drei schwerverletzte bei Unfall auf der S36 bei Zeltweg

Gegen 17:15 kollidierten am Donnerstag zwei Fahrzeuge auf der S36, der Murtalschnellstrasse Richtung Wien auf der Flughafengeraden bei Zeltweg. (Update)

Gegen 17:15 Uhr war ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Murtal mit seinem Pkw auf der Murtalschnellstraße unterwegs. Auf Höhe des der Flughafengerade wollte er den vor ihm fahrenden Pkw, gelenkt von einem 41-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Murtal, überholen. Dabei touchierte der 22-Jährige mit der Front seines Pkw das Heck des vor ihm fahrenden Fahrzeuges. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und kamen rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge stürzten sie über eine etwa zwei Meter hohe Böschung und überschlugen sich mehrmals. Der Pkw des 41-Jährigen kam im Bereich der Böschung auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Pkw des 22-Jährigen kam auf dem Areal des Bundesheeres, Fliegerhorst Hinterstoisser, zum Liegen. Dabei wurde der 16-jährige Bruder und Beifahrer des 22-Jährigen im Fahrzeug eingeklemmt. Die beiden schwer verletzten Fahrzeuglenker wurden von Ersthelfern aus den Fahrzeugen befreit und vom Notarztteam Murtal sowie vom Roten Kreuz Judenburg erstversorgt und ins LKH Judenburg eingeliefert. Die 48 Mann der Feuerwehren mussten die Trümmerteile, die über hundert Meter verteilt wurden, per Hand einsammeln. Die S 36 war von 17:30 bis 21:20 Uhr für den Verkehr in Fahrtrichtung Wien gesperrt.

Mehr als positiv anzumerken ist nicht nur die perfekte und ruhige Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren Zeltweg, Farrach und Spielberg mit dem Roten Kreuz, sondern auch dass mehr als zehn Ersthelfer am Einsatzort den Verunfallten zur Hilfe kamen.

Mehr dazu:

6517x
gesehen

0x
geteilt

Landwirt in Murau von Kalb verletzt

Bei einem Unfall auf einem landwirtschaftlichen Gehöft wurde in Sonnberg am Donnerstagvormittag ein 33-Jähriger schwer verletzt. Er musste vom Rettungshubschrauber in das LKH Klagenfurt geflogen werden.

Der 33-jährige Landwirt wollte gegen 10:30 Uhr zwei Jungrinder aus seinem Stall auf eine angrenzende Weidefläche treiben. Beim Stallausgang schlug ein, rund 300 Kilogramm schweres, Kalb mit den Hufen aus und traf den Landwirt im Bauchbereich. Der Mann setzte seine Arbeit aber noch rund eine Stunde lang fort. Da die Schmerzen im Bauchbereich aber immer stärker wurden, verständigte die Lebensgefährtin des Unfallopfers die Rettung. Der Christophorus C11 brachte den schwer Verletzten ins LKH Klagenfurt.

924x
gesehen

0x
geteilt