Login
Logo Regionaljournal

Netzwerktreffen zum Thema Migration, Flucht und Asyl

Vor Kurzem fand im Rathaus Knittelfeld ein Vernetzungstreffen zum Thema Migration, Flucht und Asyl statt. Das Vernetzungstreffen wurde von der Referentin für EU- Angelegenheiten, Frauen und Integration, GRin Deshire Shehu, in Zusammenarbeit mit ZEBRA organisiert. Da GRin Shehu kurzfristig verhindert war, wurde sie von GRin Anica Lassnig vertreten.


Nach einer coronabedingten Zwangspause war es das erste Treffen 2021. Der Zweck der Zusammenkunft war es, ehrenamtliche oder hauptamtliche Personen, die mit Geflüchteten oder MigrantInnen arbeiten, an einen Tisch zu holen und dadurch in einen lebendigen Austausch von Informationen und Tatsachenberichten zu bekommen.

Nach der Vorstellungsrunde und dem Erfahrungsaustausch folgte die Vorstellung einzelner Projekte. Neben dem Projekt „IDA - Ich und Du im Austausch“ von der Diakonie de La Tour, das Müttern und Schwangeren in schwierigen Situationen hilft, wurde auch die Beteiligung der Stadtgemeinde am Projekt „Points4Action“ besprochen. Dabei können Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren SeniorInnen-Einrichtungen in Knittelfeld besuchen und verbringen so ihre Freizeit mit den BewohnerInnen. Für jede verbrachte Stunde erhalten die Jugendlichen einen so genannten „Point". Diese Punkte können dann bei teilnehmenden, lokalen Wirtschaftsbetrieben und anderen Einrichtungen eingelöst werden. Auch die neu errichtete Servicestelle Generation 50+ der Stadtgemeinde Knittelfeld wurde vorgestellt. Durch die Servicestelle bekommen ältere Menschen einen niederschwelligen Zugang zu den vielfältigen Angeboten unter anderem zu diversen ehrenamtlichen Beschäftigungsmöglichkeiten.

Der organisationsübergreifende Austausch ermöglicht ein ressourcensparendes Arbeiten und verkürzt die Kommunikationswege. Dadurch können geflüchtete Personen bestmöglich unterstützt werden.

114x
gesehen

0x
geteilt