Login
Logo Regionaljournal

Martin Schaberl New Quartet

08.11.2021 20:00 Uhr
Theaterkeller Zeltweg
Tickets ab € 13,00

Martin Schaberl ist seit mehr als 25 Jahren fixer Bestandteil der österreichischen Jazzszene, war Leiter von einer Vielzahl von Ensembles, tourte und unterrichtete im In- und Ausland (Europa, USA, Brasilien) und nahm mit unterschiedlichsten Projekten CDs und DVDs auf. Nach 2 Jahren Arbeit mit einem kammermusikalischen Oktett (Jazz-Quartett + Streich-Quartett) und Kompositions- und Arrangementtätigkeit für Big Band und Symphonisches Orchester konzentriert er sich wieder auf seine Jazz-Formation „Martin Schaberl New Quartet“. Er erfüllt sich einen langjährigen Wunsch und holt sich einerseits den Bassisten Wolfram Derschmidt zurück, der schon in einer Vielzahl von Schaberls Formationen spielte, andererseits Klemens Marktl am Schlagzeug neu in die Band. Diese beiden Musiker spielen schon viele Jahre gemeinsam und bilden so das Herzstück des neuen Ensembles.

Die langjährige Stammbesetzung Gitarre-Bass-Schlagzeug wird nun um den fantastischen Burkhard Frauenlob an Klavier und Keyboards erweitert, mit dem sich Schaberl einen Kollegen ins Boot holt, mit dem er seine Ideen und deren Umsetzung in guten Händen weiß. 

Erleben Sie einen erstklassigen musikalischen Abend mit den herausragenden Künstlern des Martin Schaberl New Quartet im Theaterkeller Zeltweg. 

Tickets im Kulturreferat Zeltweg unter +43 3577 22521 160, oder unter nina.sturm@zeltweg.gv.at

Ticketpreise: VVK: € 13,00 | AK: € 15,00

167x
gesehen

1x
geteilt

Skurrile Flugzeuge

08.11.2021 17:00 Uhr
MT Hotel Zeltweg
Ticketinfo

Stammtisch mit Vortrag über lustige Flugzeuge

199x
gesehen

0x
geteilt

Thomas Stipsits - Stinatzer Delikatessen

10.11.2021 19:30 Uhr
Festsaal im Veranstaltungszentrum
Tickets ab € 16,00

Als Thomas Stipsits mit dem Kabarett begann, hatte er noch keinen Führerschein. Mittlerweile hat er das Triple geschafft: Frau, Kind und Bausparvertrag. Um dieses Triple zu feiern, hat er seinen Ranzen voll mit Stinatzer Delikatessen der letzten Programme gepackt: eine kleine Werkschau der burgenländisch-steirischen Mischung, gewürzt mit Ausblicken auf das neue Soloprogramm, also quasi ein ,,Best-of". Dabei zeigt Stipsits einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit: Klassisch österreichische Charaktere werden durch Überzeichnung liebevoll und augenzwinkernd ,,aufgeblattelt". Neben all dem bleibt Stipsits natürlich noch genügend Platz, um sich über Politik und Gesellschaft lustig zu machen, in verrückten Liedern seine Stimmenimitationen zu präsentieren und mit dem Publikum spontan zu scherzen.

186x
gesehen

0x
geteilt

Die Draufgänger

19.11.2021 19:30 Uhr
Kultur im Zentrum
Tickets ab € 22,40

156x
gesehen

0x
geteilt

Auf Grund einer Erkrankung des Künstlers wurde die Veranstaltung von 22.10.2021 auf den 26.11.2021 verschoben.

249x
gesehen

0x
geteilt

Herbert Pixner Projekt

04.11.2021 20:00 Uhr
Kultur im Zentrum
Tickets ab € 38,00

Das außergewöhnliche Musikprojekt aus Südtirol von Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Herbert Pixner (Diatonische Harmonika, Klarinette, Saxophon, Trompete, Percussion), Manuel Randi (Flamenco-Gitarre, E-Gitarre, Gipsy-Gitarre) Heidi Pixner (Harfe) und Werner Unterlercher (Kontrabass) zählt zur Zeit zu den erfolgreichsten Acts in der Sparte ,,neue & progressive Volksmusik". Jede regionale Zuweisung ist bei diesem Projekt allerdings überflüssig, weil sich damit die Kraft ihrer Performance ohnehin nicht erklären lässt.

Die Ausnahmemusiker bauen mit ihrer unkonventionellen Besetzung musikalische Brücken zwischen ihren entlegenen Heimatregionen. Mit verspielt-lasziver Sanftmut, wuchtigen Rock und Bluesriffs, brillanter Technik und extatischer Spielfreude begeistern sie seit Jahren ein immer größer werdendes Publikum. Euphorie, Energie, Spannung und viel freie Improvisation - das ist die Mischung mit der das ,,Herbert Pixner Projekt" das Publikum elektrisiert.

Intelligente, authentische Instrumentalmusik mit viel Leichtigkeit in einem famosen Zusammenspiel. Hier werden vielfältige Klangteppiche gewoben, es ist Platz für sanfte Melancholie und auch für vor nichts Halt machenden Ausbrüchen. Minimalistisch, schroff, episch und sehr sexy klingt das.

"Das alles ist Alpen-Weltmusik ohne kulturelle Beliebigkeit bei gipfelhoher Musikalität. Sie verkörpert Freiheitsdrang und Romantik-Sturm, Wildheit - und vor allem unbändigen Spaß", konstatiert die Abendzeitung München. Das ist frei, ungezähmt, teils cool zurückhaltend, teils so leidenschaftlich fordernd, dass man fast vergisst, dass live nur vier Personen auf der Bühne sitzen.

So soll Musik klingen in einer Welt, in der sich die Grenzen nicht klar ziehen lassen. In der alles auseinander zu fallen scheint und doch alles irgendwie zusammengehört.

"Manchmal ist die Musik kräftig, manchmal verhalten, manchmal schaut sie auf die Erde, manchmal in die Sterne. Töne, die leuchten!" (Südtiroler Wochenmagazin FF)

"Herbert Pixner lässt seine Zuhörer beinahe atemlos zurück" (Süddeutsche Zeitung)

186x
gesehen

0x
geteilt

Robin Hood - Theater mit Horizont

11.11.2021 15:00 Uhr
Festsaal im Veranstaltungszentrum
Tickets ab € 10,00

159x
gesehen

0x
geteilt

Viktor Gernot - Nicht wahr?

26.04.2022 20:00 Uhr
Kultur im Zentrum
Tickets ab € 28,00

Nicht wahr? Eine Floskel, die in der deutschen Sprache unendlich oft an das Ende eines Satzes gefügt wird. Als Zeichen, um seiner Überzeugung Ausdruck zu verleihen? Oder seiner Unsicherheit? Aus prinzipieller Besserwisserei? Oder aufgrund der Tatsache, dass man genau weiß, dass man falsch liegt? Nicht wahr? Nicht? Und in diversen Mundarten von "Ned?", über "Hoscht mi?", bis "Nmh?". Fragen über Fragen. Und das im postfaktischen Zeitalter. Wo Falschinformation nicht mehr aus Unwissen und schlechter Recherche entsteht. Sondern mit der puren Absicht zu manipulieren, oder schlicht eine Unwahrheit wirksam in die Welt zu setzen. Oder aus purer Dummheit. Uralte Weisheiten und Glaubenssätze werden in Frage gestellt. Dazu die Tatsache, dass man im Internet auf vieles trifft, jedoch im seltensten Fall auf die Wahrheit. Medien, Politik, Showbiz, Literatur, bis hin zu Beziehung, Freundeskreis und Familie. Alle Schwindler, Manipulatoren, Lügner? Oder einfach nur zu faul um nachzudenken und nachzufragen? Darüber kann man trefflich reden, scherzen, singen und spielen. Bei, von und mit Viktor Gernots neuem Solokabarett "Nicht wahr?" Nicht wahr? 

Nach seinen Duo-Ausflügen mit Michael Niavarani und Monika Gruber, dem Hektiker Best Of, und nach inzwischen vier Soloprogrammen, gibt es die neue kabarettistische Personality-Show. 15 Jahre sind seit seinem Solo-Début vergangen, ganze 30 Jahre seit den frühen Anfängen im Wiener Graumanntheater. Auf diesem langen Karriereweg sammelten sich rund 2000 Vorstellungen im schönen Österreich. Dutzende TV-Ausstrahlungen der Shows mit branchenbezogenen Quotenrekorden, DVD-Produktionen mit einer Vielzahl von Nummer 1 Platzierungen in den Charts. Und mit dem Ybbser Spaßvogel, dem großen österreichischen Kabarettpreis, sowie dem Salzburger Stier, sind noch weitere renommierte Auszeichnungen ins Haus geflattert.

201x
gesehen

0x
geteilt