Login
Logo Regionaljournal

Ergebnispräsentation Haustierrettung Murtal - Zukunftskonzept

Kürzlich fand die Ergebnispräsentation des seitens des Landes Steiermark geförderten Projektes „Haustierrettung Murtal“ statt. Die BDO Murtal mit Geschäftsführer Jürgen Stranimaier hatte dabei von der Stadtgemeinde Knittelfeld den Auftrag erhalten, ein Konzept gemeinsam mit verschiedenen Netzwerkpartnern wie Tierärzten, dem Tierheim Murtal, Blaulichtorganisationen, etc. zu entwickeln. 

Ziel war es, darzustellen, wie eine 24/7 Haustierrettung in der Region nachhaltig umgesetzt werden könnte. Der Stadtgemeinde Knittelfeld liegt das Thema schon lange am Herzen und es ist erfreulich, dass es nun gelungen ist, mit Experten ein fundiertes Basiskonzept zu erarbeiten. Zum Beispiel sieht sich auch die Feuerwehr immer häufiger mit Haustierrettungseinsätzen – abseits ihrer Kernaufgaben – konfrontiert.

Bei der Ergebnispräsentation wurden vor allem auch die erfolgskritischen Faktoren diskutiert. Eine Basisfinanzierung von rund 170.000 Euro ist notwendig, um einen bedarfsgerechten Betrieb der Haustierrettung durchzuführen. Als Umsetzungspartner könnte das Tierheim Murtal fungieren, um die vorhandene Infrastruktur und das Know-how sowie Netzwerk zu nützen und auch mögliche Spenden steuerlich absetzen zu können. 

Eine künftige Haustierrettung soll als aktive Netzwerkstelle fungieren, die auch Erlöse durch Dienstleistungen wie Transportfahrten, Eintritte bei Veranstaltungen, Sponsoring, etc. erzielt. Im nächsten Schritt werden mit den Gemeinden des Murtales Gespräche aufgenommen, um eine gemeinschaftliches Finanzierungskonzept zu erreichen. Auch seitens des Landes Steiermark besteht Interesse, dieses Pilotprojekt auch in weiteren Regionen der Steiermark nachhaltig umzusetzen, betont der für Tierschutz zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang.

231x
gesehen

0x
geteilt