Login
Logo Regionaljournal

Produktrückruf von„Culinea Österreichische Fleischknödel

Der Hersteller „Weinbergmaier GmbH“ ruft aktuell das Produkt „Culinea Österreichische Fleischknödel (10 Stück), 1000 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21. April 2023 und der Charge L2164 zurück.

Bei einer Routineuntersuchung der Fleischfülle wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen. Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Das betroffene Lebensmittel „Culinea Österreichische Fleischknödel (10 Stück), 1000 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21.04.2023 und der Charge L2164 wurde bei Lidl Österreich verkauft. Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Österreich sofort reagiert und das betroffene Lebensmittel aus dem Verkauf genommen. Das Lebensmittel kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Lebensmittel „Culinea Österreichische Fleischknödel (10 Stück), 1000 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21.04.2023 und der Charge L2164 betroffen. Andere bei Lidl Österreich verkaufte Lebensmittel der Marke Culinea sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller Weinbergmaier GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung von Lidl Österreich oder Weinbergmaier GmbH verursacht worden ist.

Was ist Listeria monocytogenes?

Listerien sind die Erreger der Listeriose, einer seltenen, hauptsächlich durch Lebensmittel übertragbaren Erkrankung. Listerien kommen in der Umwelt weit verbreitet vor, sowohl in Abwässern, der Erde und auf Pflanzen. Auch Lebensmittel tierischer Herkunft wie Rohmilch, Schmierkäse, Räucherfisch oder rohes Fleisch können während der Gewinnung (z. B. beim Melken oder Schlachten) oder der Herstellung verunreinigt werden. Auf Grund ihrer für Bakterien ungewöhnlichen Fähigkeit zu Wachstum auch bei niedrigen Temperaturen können sich Listerien sogar im Kühlschrank vermehren.

321x
gesehen

0x
geteilt

Bei Auffahrunfall schwer verletzt

Ein 62 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Völkermarkt lenkte heute gegen 15:15 Uhr seinen PKW auf der Packer Bundesstraße, B70, in Richtung Dürrenmoos. Im Gemeindegebiet von Völkermarkt musste er im Bereich einer Kreuzung mit einer Gemeindestraße sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Eine 41-jährige Frau, ebenfalls aus dem Bezirk Völkermarkt, welche hinter dem Fahrzeug mit ihrem PKW fuhr, übersah den vor ihr anhaltenden PKW und prallte frontal auf diesen auf. Die Lenkerin des auffahrenden Fahrzeuges wurde bei dem Anprall schwer verletzt und nach der Erstversorgung durch das RK Völkermarkt von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht. Der Lenker des anhaltenden PKW und dessen 59-jährige Beifahrerin blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

77x
gesehen

0x
geteilt

Sattelanhängertüre traf Gegenverkehr

Am Mittwoch gegen 14:00 Uhr lenkte eine 27 Jahre alte Frau aus Klagenfurt ihren PKW auf der Kappeler Straße, L 94, in Richtung Kappel/Krappfeld. Auf der Rückbank führte sie ihre 6 Jahre alte Tochter mit. Zur selben Zeit fuhr ein 33 Jahre alter Kraftfahrer aus Slowenien mit seinem LKW samt Sattelanhänger in die entgegengesetzte Richtung. Aus noch unbekannter Ursache öffnete sich im Bereich der Ortschaft Oberbruckendorf die Seitentüre des Sattelanhängers und schlug auf die Windschutzscheibe des PKW. Bei dem Unfall wurden die Lenkerin und ihr Kind unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

61x
gesehen

0x
geteilt

ASCO Anlagenbau Consulting GmbH - Facebook: Griffen ist um eine Sehenswürdigkeit reicher

Griffen ist um eine Sehenswürdigkeit reicher

Ein neues Kunstobjekt ziert einen Kreisverkehr der Marktgemeinde. Entstanden ist dieses Kunstwerk in Zusammenarbeit des Künstlers Dr. Alfred Stampfer mit ASCO.

Während Dr. Stampfer die künstlerische Gestaltung übernommen hat, hat ASCO diese Vorgaben auf die technische Machbarkeit überprüft und dann umgesetzt.

„Die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Stampfer hat sehr gut funktioniert. Ich freue mich über das beeindruckende Ergebnis“, betont ASCO-Geschäftsführer Claus Kügele.

Montiert wurde das Kunstobjekt vom ASCO-Lehrlingsbeauftragen und einem Lehrling des Unternehmens.

Die offizielle Eröffnung erfolgt in Kürze.

357x
gesehen

1x
geteilt

Entwicklung von Unternehmenswerten

Diese Woche gab es wieder ein Meeting der ASCO-Gruppe im AIS Center in Wolfsberg.

Die Geschäftsführer aller 11 Betriebe waren dabei und es wurden viele Themen besprochen und diskutiert. Ein interessanter Workshop unter dem Motto „Entwicklung gemeinsamer Unternehmenswerte“ rundete das Meeting erfolgreich ab.

157x
gesehen

1x
geteilt

FF Griffen: Mit Traktor bei Heuarbeiten mehrfach überschlagen

Mit Traktor bei Heuarbeiten mehrfach überschlagen

Ein 66-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt war am Sonntag um 15 Uhr mit einem Traktor Heuarbeiten auf der Wiese eines Freundes in Griffen. Plötzlich kam der Mann mit dem Traktor im steil bergabfallenden Bereich der Wiese in Rutschen. Der Traktor überschlug sich mehrere Male samt Heuwender und kam erst einige hundert Meter weiter unten zu Stillstand. Der Mann stürzte dabei aus der Fahrerkabine und blieb schwer verletzt auf der Wieser liegen. Der Unfall wurde von einer Nachbarin beobachtet, welche sofort die Rettungskette alarmierte. Der 66-Jährige musste nach Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt gebracht werden. Im Einsatz standen Kräfte der FF Ruden und Griffen sowie der die Bergrettung.

135x
gesehen

0x
geteilt

FF Griffen: 20-jährige Alkolenkerin fuhr in Aufpralldämpfer

20-jährige Alkolenkerin fuhr in Aufpralldämpfer

Eine 20-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit fuhr mit ihrem PKW am Sonntag gegen 2:30 Uhr auf der A2 Südautobahn in Richtung Wien. Unmittelbar vor der Autobahnabfahrt Griffen verlor die Frau aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren PKW und kollidierte mit einem dortigen Aufpralldämpfer. Der PKW kam nach dem Anprall am Dach liegend zu Stillstand. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungsdienst ins UKH Klagenfurt gebracht. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Im Einsatz standen Kräfte des Roten Kreuzes Völkermarkt, ein Notfallsanitäter sowie die Freiwilligen Feuerwehren Völkermarkt, Griffen und Poggersdorf.

120x
gesehen

0x
geteilt

LPD: Tödlicher Verkehrsunfall in Metnitz

Tödlicher Verkehrsunfall in Metnitz

Ein 23-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Bezirk St. Veit/Glan fuhr am 21.05.2022 um 10:50 Uhr mit dem PKW auf dem Bringungsweg Klachl-Klamm, Marktgemeinde Metnitz talwärts. In einer 180 Grad Linkskehre verlor sie auf der Schotterstraße die Herrschaft über das Fahrzeug, geriet dabei über den rechten Fahrbahnrand und stürzte talwärts. Dabei überschlug sich der PKW mehrfach über das steile Gelände und kam erst nach ca. 200 Meter im Nahbereich eines Einfamilienhauses zum Stilstand. Die Lenkerin wurde dabei so schwer verletzt, dass die Reanimationsversuche des Notarztes des NEF Friesach erfolglos blieben und sie noch an der Unfallstelle verstarb. Weitere Personen waren am Unfall nicht beteiligt. Am PKW entstand Totalschaden.

179x
gesehen

0x
geteilt

Motorradunfall auf der Soboth

Ein 55 Jahre alter, slowenischer Staatsangehöriger, stürzte am Donnerstag gegen 12:10 Uhr in einer Rechtskurve mit seinem Motorrad bei der Abfahrt von der Soboth auf der südsteirischen Grenzstraße, B 69, im Gemeindegebiet von Lavamünd und schleuderte in der Folge gegen eine Betonleitwand. Dabei erlitt der Mann Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C11 in das LKH Graz geflogen.

141x
gesehen

0x
geteilt

Einbruchsdiebstahl in Wolfsberg

Ein bisher unbekannter, ca. 30 – 40 Jahre alter männlicher Täter mit dunklerem Hauttyp, rotem T-Shirt, schwarzer ¾ Hose und einem schwarzen Rucksack stieg am Donnerstag gegen 12:30 Uhr bei einem straßenseitigen und offenen Fenster im Erdgeschoß eines Wohnhauses in Wolfsberg ein. Er stahl aus dem Nachtkästchen eine Münzsammlung, bestehend aus 10, - 25,- und 50,- Schilling Münzen, im Wert von ca. 250 Euro. Weitere Räume betrat der Täter nicht. Das Opfer, ein 89 Jahre alter Mann aus Wolfsberg, bemerkte den Einbrecher nicht. Als der Unbekannte gegen 12:35 Uhr das Wohnhaus über dasselbe Fenster verließ und zu Fuß flüchtete, wurde er von Zeugen beobachtet, die sofort die Polizei verständigten. Eine sofort durchgeführte örtliche Fahndung verlief bis dato ergebnislos.

113x
gesehen

0x
geteilt

ASCO Anlagenbau Consulting GmbH - Facebook: Schon in der Startphase hat ASCO auch internationale Leuchtturmprojekte umgesetzt.

Schon in der Startphase hat ASCO auch internationale Leuchtturmprojekte umgesetzt.

Eines davon ist das Biomasseheizwerk in Bruneck in Südtirol, mit 2x10 Megawatt eines der größten Biomasseheizwerke zu dieser Zeit.

„Das war unser erstes großes Projekt im Anlagenbau, im Jahr 2001 ist es in Betrieb gegangen. Von der Teilplanung bis zur Fertigung und Montage haben wir den Großteil selbst umgesetzt“, sagt ASCO-Geschäftsführer Claus Kügele.

Dazu gehörte neben dem Schubboden, dem Einschub, der Feuerbox, der Ascheaustragung und den Rauchgasleitungen auch eine Elektrofilter-Anlage.

„Die ersten Elektrofilter haben wir damals für Schweden erzeugt. Das war gleichzeitig unser erstes Exportprojekt in der Anfangsphase des Unternehmens“, so Kügele.

Damit konnte ASCO schon zu Beginn viel internationale Erfahrung und Know-how sammeln. Dazu sagt Kügele: „Unser Hauptmarkt war und ist weiterhin der DACH-Raum. Aber bei großen, interessanten Projekten begleiten wir unsere Kunden auch gerne ins fernere Ausland“.

206x
gesehen

1x
geteilt

Tödlicher Forstunfall in Guttaring

Montag gegen 08:15 Uhr, kam es im Zuge von Forstarbeiten einer Firma im Urtlgraben in Guttaring zu einem schweren Unfall mit tödlichem Ausgang. Ein 24-jähriger Forstarbeiter aus dem Bezirk Wolfsberg war allein mit Schlägerungsarbeiten beschäftigt. Der 29–jährige Firmeninhaber war zu diesem Zeitpunkt ca. 50 Meter entfernt bei einem Forstarbeitsgerät tätig. Da er die Motorsäge mit der der 24-jährige arbeite nicht mehr hörte ging er zu ihm um Nachschau zu halten. Er fand den 24-jährigen unter einem um geschnittenen Baum liegend vor. Der 29-jährige schaffte es den 24-jährigen unter dem Baum heraus zu bekommen und verständigte die Rettung. Der eingetroffene Notarzt konnte beim 24-jährigen nur mehr den Tod feststellen. Der Firmeninhaber erlitt einen Schock und wurde von der Rettung in das Krankenhaus Friesach verbracht.

135x
gesehen

0x
geteilt

Blitzeinschlag in einen „Troadkasten“

Am Montag gegen 13:15 Uhr, kam es zu einem Blitzeinschlag in einen „Troadkasten“ in Albeck bei Feldkirchen. Dadurch wurde ein Brand in der Zwischendecke des „Troadkasten“ und eigenen Diesel-Zapfsäule ausgelöst, welcher durch den 60-jährigen Hofbesitzer und seinem 58-jährigen Mitarbeiter mittels zweier Handfeuerlöscher gelöscht werden konnte. Jedoch wurde durch den Blitzeinschlag die Entlüftungsleitung der Zapfsäule beschädigt und es lief Diesel aus. Die FF-Sirnitz war mit zwei Einsatzfahrzeugen und 15 Mann am Einsatzort, konnte den auslaufenden Diesel mittels Bindemittel eindämmen und eine weitere Brandentwicklung in der Zwischendecke des „Troadkasten“ verhindern.

69x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Wirtschaftsgebäude in Traundorf bei Globasnitz in Flammen

Wirtschaftsgebäude in Traundorf bei Globasnitz in Flammen

In Traundorf bei Globasnitz stand seit elf Uhr Vormitteag ein Wirtschaftsgebäude einer großen Landwirtschaft mit über 100 Rindern in Brand. 15 Feuerwehren waren im Einsatz.

Der Brand des Wirtschaftsgebäudes war weithin zu sehen, dunkle Rauchwolken stiegen auf. Beim Eintreffen der Feuerwehren war das Gebäude im Vollbrand, das bewohnte Bauernhaus konnte aber geschützt werden. Durch den Brand wurde das Wirtschaftsgebäude zum Teil vollkommen zerstört. Den eingesetzten Feuerwehrkräften gelang es ca. 100 im Stall untergebrachte Rinder zu retten. Schäden durch die Brand- und Hitzeentwicklung entstanden zudem an drei im Nahbereich situierten Wohngebäuden. Im Löscheinsatz standen insgesamt 15 Feuerwehren mit rund 100 Mann. Zwei Feuerwehrleute wurden im Zuge dieses Brandeinsatzes leicht verletzt. Die Brandermittlungen wurden vom Beamten des Landeskriminalamtes Kärnten übernommen. Die Erhebungen sind noch nicht abgeschlossen. Ebenso steht die Höhe des Sachschadens noch nicht fest.

131x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Ferienwohnung durch Feuer zerstört

Ferienwohnung durch Feuer zerstört

Samstagabend gegen 19:30 Uhr bemerkte ein Nachbar eine starke Rauchentwicklung am Balkon eines Ferienwohnhauses in Flattnitz und alarmierte die Feuerwehr, nachdem er bei allen Wohnungen im Ferienhaus geläutet hatte, aber keinen der Bewohner erreichen konnte.

Die alarmierten FF Glödnitz, Metnitz und Stadl an der Mur, die mit 50 Mann und 6 Fahrzeugen im Einsatz standen, konnten das im Wohnzimmer einer Wohnung im ersten Stock des Hauses ausgebrochene Feuer unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf weitere Wohnungen verhindern. Die Brandursache steht noch nicht fest, die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Der verständigte Wohnungseigentümer gab an, bereits am Morgen die Wohnung verlassen zu haben. Personen kamen nicht zu Schaden, die Höhe des durch den Brand verursachten Gesamtschadens steht noch nicht fest.

436x
gesehen

0x
geteilt

Graffiti in St. Kanzian. Täter ausgeforscht

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Kriminalisten der PI St.Kanzian und Eberndorf einen 15-Jährigen aus Kühnsdorf sowie einen 16-Jährigen aus St.Kanzian als Täter zu den o.a. Sachbeschädigungen ausforschen. Die Beiden waren zu den Taten geständig, sie werden der Staatsanwaltschaft angezeigt.

72x
gesehen

0x
geteilt

82-jährige PKW Lenkerin übersah Fußgängerin

Eine 82-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit an der Glan übersah am Freitagabend mit ihrem PKW im Stadtgebiet von Althofen beim Linksabbiegen eine 73 Jahre alte Fußgängerin aus dem Bezirk St. Veit an der Glan. Durch die Kollision wurde die Fußgängerin über die Motorhaube geschleudert und kam auf der Fahrbahn zu Liegen. Sie musste mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das Krankenhaus Friesach gebracht werden.

119x
gesehen

0x
geteilt

Forstunfall in Griffen

Am Donnerstag war ein 47-jähriger Mann aus Lavamünd in einem Waldstück in Griffen gemeinsam mit seinem Vater mit Holzbringungsarbeiten (seilen) beschäftigt. Gegen 16:05 Uhr wurde der Mann von einem Baumstamm getroffen, der sich zuvor beim Ziehen mittels Seilwinde verklemmt hatte und nach dem Lösen in Richtung des Mannes schnellte. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von seinem Vater mittels Traktor zu einem naheliegenden Wohnhaus gebracht, wo er nach med. Erstversorgung durch das Notarzt-Team des Rettungshubschraubers in das UKH Klagenfurt geflogen wurde.

84x
gesehen

0x
geteilt

Kollision bei Überholvorgang

Bei einem Überholvorgang kollidierten Mittwochmittag in Obdach ein Pkw sowie der Lenker eines Motorrades (67). Der Biker uns seine Mitfahrerin (66) erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.

Kurz nach 12.00 Uhr fuhr der 67-jährige Motorradlenker aus dem Bezirk Murtal auf der B78 von Obdach kommend in Richtung Reichenfels. Am Sozius befand sich seine Frau (66). Als der Biker schließlich den vor ihm fahrenden Pkw eines 18-jährigen Murtalers überholen wollte und den Überholvorgang bereits eingeleitet hatte, scherte auch der 18-Jährige mit seinem Pkw aus. Er beabsichtigte den vor ihm fahrenden Lkw zu überholen. Dabei kam es zur seitlichen Kollision zwischen dem Pkw und dem Motorrad. In Folge der Kollision kam der 67-Jährige links von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben. Dabei erlitten er und seine Frau Verletzungen unbestimmten Grades. Beide wurden vom Roten Kreuz ins LKH Murtal, Standort Judenburg, eingeliefert. Der 18-Jährige blieb unverletzt. Durchgeführte Alkotests verliefen negativ. Das Motorrad wurde erheblich beschädigt. Am Pkw entstand ein leichter Sachschaden.

197x
gesehen

0x
geteilt

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Feldkirchen fuhr mit einem Transporter (Klein LKW) am Mittwoch kurz nach 11 Uhr auf der Glangasse in Richtung Klagenfurter Straße. Im Bereich einer Kreuzung hielt er sein Fahrzeug an, um sich zu vergewissern, dass er gefahrlos in die Kreuzung einbiegen könne. Dabei übersah er einen 60- jährigen Motorradfahrer aus St. Veit und es kam zu einer Kollision beider Fahrzeuge. Der 60-Jährige wurde beim Unfall unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungsdienst ins UKH Klagenfurt gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

81- jähriger überschlug mit PKW

Ein 81- jähriger Mann aus Spittal an der Drau fuhr gegen 18:55 Uhr mit seinem PKW auf der Gurktal Bundesstraße B 93 aus Richtung Sirnitz kommend in Richtung Feldkirchen. Im Bereich einer Linkskurve verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet daraufhin ins Schleudern. Der PKW kam von der Straße ab und stürzte eine ca. 3m hohe Böschung hinab, wo er sich mehrere Male überschlug und schließlich auf den Rädern stehend zu Stillstand kam. Der Mann wurde beim Unfall leicht verletzt, er wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

68x
gesehen

0x
geteilt