Login
Logo Regionaljournal

Die Lavanttaler Tischlergemeinschaft, Geislinger GmbH, Konrad Forsttechnik GmbH und Stora Enso mit dem VLW „On Tour“ in der Mittelschule Bad St. Leonhard

Die drei 3. Klassen der Mittelschule Bad St. Leonhard lauschten am 13. März überaus interessiert und begeistert den Unternehmensvorstellungen und Ausbildungsangeboten der Unternehmen Tischlerei Stimpfl von der Lavanttaler Tischlergemeinschaft, Fa. Geislinger, Fa. Konrad Forsttechnik aus Preitenegg und dem VLW Mitgliedsunternehmen Stora Enso.

Gemäß dem CREDO des Verein Lavanttaler Wirtschaft: „LEHRE ist beliebt 🤝! Die Ausbildungen der großartigen Mitgliedsunternehmen sind begehrt 👍! Und LEHRE begeistert 👏! – Mach Karriere mit LEHRE! 💪

282x
gesehen

0x
geteilt

Hans Georg Ainerdinger: Murtal Classic mit Zeitzeugen der Mobilitätsgeschichte

Murtal Classic mit Zeitzeugen der Mobilitätsgeschichte

Lagonda, Alvis, Jaguar, Puch: Die 24. Murtal-Classic rollt mit prachtvollen ein- und zweispurigen Zeitzeugen der Mobilitätsgeschichte zu Pfingsten wieder durchs Murtal. 

Von Hans Georg Ainerdinger

Die im Rahmen der Landesausstellung Verkehr 1999 in Knittelfeld von den „Freunden historischer Fahrzeuge" erstmals durchgeführte „Murtal Classic" wird heuer zum 24. Mal ausgetragen. Obmann Josef „Pepe" Kriebernegg und Fahrtleiter Christoph Steiner haben u. a. auch auf der Classic-Expo Salzburg für die Oldtimerrallye geworben und dürfen sich bereits über 140 Nennungen freuen. Bis 1. April werden noch Nennungen angenommen. Sekretär Werner Graf hat kilometriert und das Roadbook erstellt. Es gibt einige Neuerungen.

„Leistbare Prüfung für historische Fahrzeuge bleiben!"

Obmann Kriebernegg will von seinem Erfolgsrezept nicht abrücken: „Die leistbare Prüfung für historische Fahrzeuge zu bleiben! Und damit einerseits jedem Oldtimer-Liebhaber die Möglichkeit bieten, auf der Strecke und in den Etappenzielen ausgewählte Zeitzeugen unserer Mobilitätsgeschichte zu erleben. Dazu den Fahrern und Beifahrern der oft aufwendig restaurierten und instand gehaltenen ein- und zweispurigen Raritäten die Möglichkeit bieten, ihr Fahrzeug einem großem Publikum zu präsentieren und in der landschaftlich atemberaubend schönen oberen Steiermark einen fairen Wettkampf auszutragen!"

Wie wird gewertet?

Gewertet wird in sechs baujahrabhängigen Automobil- und drei Motorradklassen. Dazu kommt eine Damen- und eine Sonderfahrzeugklasse. Die Straßenverkehrsordnung ist einzuhalten. Zu allfälligen Etappenzeit- und Zeitkontrollpunkt-Abweichungen kommen noch Strafpunkte aus zahlreichen Sonderprüfungen - jede Hundertstelsekunde Abweichung plus oder minus bedeutet einen Strafpunkt. Wer die wenigsten hat, ist Sieger. 

Termine und Routen

Die 24. Murtal Classic beginnt am Freitag, 17. Mai 2024, mit der administrativen Abnahme, der Startnummern- und Roadbookausgabe sowie am Abend einer ersten Fahrerbesprechung im Kulturhaus Knittelfeld.

Am Pfingstsamstag, 18. Mai, wird am Hauptplatz Knittelfeld ab 8.30 Uhr im Halbminutentakt in die obere Murtalrunde gestartet. Erste Zeitkontrolle ist das Schloß Gabelhofen. Über das Lachtal und Oberwölz geht es zum ersten Etappenziel Krakaudorf, dann weiter über Prebersee zum Etappenziel Tamsweg, danach über Seetal zur Zeitkontrolle in St. Lambrecht. 

Über Scheifling führt die Route zum Etappenziel Judenburg, wo das Stadtmarketing wieder das beste Outfit bewerten wird und der ORF Wurlitzer Musikwünsche erfüllt. Weiter geht es über Weißkirchen zur Zeitkontrolle G`schlössl in Großlobming. Von dort aus führt die Route weiter zum Etappenziel Fahraktivzentrum Hopf in Fohnsdorf. Pepe Kriebernegg: „Dort sind als Sonderprüfung zwei ausgesteckte Runden im Testgelände zu fahren, jede Hundertstelsekunde Zeitabweichung in der zweiten Runde bedeutet einen Strafpunkt! Dieser Bewerb wird auch für Zuschauer und die Konkurrenten spannend!" Weiter geht es zur Zeitkontrolle beim Lorettohof in der Gaal, dann über Seckau zum Ziel am Hauptplatz Knittelfeld. Am Abend wartet im Kulturhaus Knittelfeld auf Teilnehmer/innen und Gäste die Zwischenwertung und eine Abendunterhaltung.

Am Pfingstsonntag, 19. Mai, erfolgt in Knittelfeld wieder ab 8.30 Uhr der Start. Es geht übers Gaberl zum Etappenziel Lipizzanerstadt Köflach, danach zu der von den Teilnehmern und Gästen besonders beliebten Zeitkontrolle in Judendorf-Straßengel. Es folgt eine Zeitkontrolle - diesmal ohne Sonderprüfung, die an anderer Stelle eingefügt wird - in Pernegg. Über Bruck/Mur rollt die Murtal Classic nach St. Michael, wo die Zeitkontrolle wieder in ein Dorffest integriert sein wird. Eine weitere ZK folgt bei Reifen Schlacher in Knittelfeld, von dort geht es wieder blockweise zum Finale mit dem Stadt-Grand Prix in Knittelfeld. Dabei sind zwei Runden mit Zeit-Selbstvorgabe in der ersten Runde zu absolvieren. Den Abschluß bildet ein großes Büffet und die Siegerehrung im Kulturhaus.

470 km, gespickt mit Sonderprüfungen

Pepe Kriebernegg: „Zu fahren sind für die Teilnehmer an den beiden Tagen ca. 470 Kilometer. Zu den Highlights zählen heuer bestimmt am Pfingstsamstag die Sonderprüfung im Fohnsdorfer Fahraktivzentrum Hopf und am Sonntag der Knittelfelder Stadt-Grand-Prix. Eine Besonderheit bei Oldtimerrallyes sind bei uns auch die historischen Motorräder!"

1705x
gesehen

0x
geteilt

BBK: Weltraumschrott sorgt für ungewöhnliche Lichter und Geräusche in Kärnten

Weltraumschrott sorgt für ungewöhnliche Lichter und Geräusche in Kärnten

Laut Informationen der ISS International Space Station und des deutschen Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe können im Zeitraum ab heute Freitag bis morgen Samstag Trümmerteile in die Erdatmosphäre über Kärnten, Tirol und Vorarlberg eintreten.

Dabei handelt es sich um ein für die Raumfahrt normales, aber nicht alltägliches Vorkommen. Trümmerteile eines ausrangierten Batteriepakets der ISS überfliegen u.a. auch Kärnten. Es kann mit „Leuchterscheinungen oder Wahrnehmung eines Überschallknalls“ gerechnet werden, ein Auftreffen dieses „Weltraumschrottes“ auf der Erde ist äußerst unwahrscheinlich.

Das Land Kärnten steht im laufenden Kontakt mit den ebenfalls in der Überflugbahn befindlichen Bundesländern Tirol und Vorarlberg und dem Innenministerium.

538x
gesehen

0x
geteilt

Bildungs- und Arbeitgeberkatalog mit Praxisbezug in der MINT Mittelschule St. Paul im Lavanttal am 06. März 2024

Im Rahmen des Projektes „Unternehmen on Tour – Bildungs- und Arbeitgeberkatalog Lavanttal“ des Verein Lavanttaler Wirtschaft besuchten wir die MINT Mittelschule St. Paul im Lavanttal.

Die Unternehmen ASCO Anlagenbau Consulting GmbH, ASTAM GmbH, NCA Container- und Anlagenbau GmbH, Schwing GmbH, die Knusperstube Bäckerei GmbH sowie die Lavanttaler Tischlergemeinschaft mit Tischlermeister Konrad Hasenbichler von der gleichnamigen Tischlerei Hasenbichler begeisterten die Schüler und Schülerinnen der beiden 3. Klassen mit ihren umfangreichen und beeindruckenden Unternehmenspräsentationen und Ausbildungsmöglichkeiten.

Die Schüler und Schülerinnen waren so begeistert, dass sie sich demnächst in dem einen oder anderen Unternehmen gemeinsam mit ihren Eltern vor Ort ein Bild der tollen Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten machen werden 💪.

Unser Dank ergeht an die teilnehmenden Unternehmen und ihrem Engagement hinsichtlich der zukünftigen Lehrlingsausbildung - „Gemeinsam für die Lavanttaler Wirtschaft“ 🤝.

211x
gesehen

0x
geteilt

APA: Einbruch in Wohnhaus

Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter drangen am Dienstag zwischen 07.00 Uhr und 13.30 Uhr, in das Wohnhaus einer 51-jährigen Frau aus dem Bezirk Wolfsberg ein und stahlen daraus Goldschmuck mit derzeit unbekanntem Wert. Durch das Eindringen über die Terrassentür wurde erheblicher Sachschaden verursacht.

156x
gesehen

0x
geteilt

KS: Suchtmittelmissbrauch an Schule aufgedeckt

Suchtmittelmissbrauch an Schule aufgedeckt

Am Montag gegen 16:10 Uhr erstattete ein Teamleiter einer Schule im Bezirk St. Veit an der Glan die Anzeige, dass er bei einem 18-Jährigen aus dem Bezirk Wolfsberg Suchtmittel wahrgenommen hätte. Beim Eintreffen eines Suchtmittelerhebungsbeamten wurde der 18-jährige aufgefordert in einen Raum der Schule zu kommen, um an der Klärung des Sachverhalts mitzuwirken. Er wurde dazu aufgefordert seine Identität nachzuweisen, was der 18-jährige verhindert wollte und aus dem Fenster springen wollte. Der Beamte konnte die Flucht verhindern, worauf der 18-jährige versuchte mit den Ellenbogen und mit Tritten gegen den Beamten sich der Anhaltung zu entziehen. Der Beamte fixierte den 18-jährigen, wodurch dieser sich so wehrte und den Beamten im Bereich der Schulter verletzte. Der Beamte konnte den Burschen festnehmen und mit Unterstützung einer weiteren Polizeistreife auf die Polizeiinspektion bringen. Bei einer dort durchgeführten Durchsuchung konnten mehrere illegale Suchtmittel sowie Suchtmittelutensilien aufgefunden und sichergestellt werden. Er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

280x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Wolfsberger Zeitung: Repair Café

Repair Café

HOCHBETRIEB herrscht heute wieder im Repair Café im JUZ Wolfsberg.

Schon in aller Früh waren Rat und Reparaturen unserer Expertinnen und Experten gefragt! Zum Vormerken: Das nächste Repair Café gibt es am 4. Mai.

205x
gesehen

0x
geteilt

🏁 LASERHERO ist neuer Hauptsponsor der Lavanttal Rallye! 🚗💨


Wir sind stolz darauf, bekannt zu geben, dass LASERHERO in diesem Jahr erstmals die renommierte und traditionsreiche Lavanttal Rallye als Hauptsponsor unterstützt.


Die Lavanttal Rallye ist nicht nur die größte Motorsportveranstaltung in unserer Region, sondern auch ein wichtiger Faktor für den Fremdenverkehr und die Wirtschaft.


Wie erfolgreiche Rallye-Piloten setzen auch wir mit dem LASERHERO auf die Kernwerte schnell, exakt und zuverlässig.


Wir freuen uns auf dieses spannende Event und darauf, unsere Leidenschaft für Motorsport und Metallverarbeitung mit der Rallye-Community zu teilen. 🌟🏆


#LASERHERO #Blechbearbeitung #schnell #exakt #zuverlässig #ASCO #lavanttalrallye #wolfsberg #lavanttal #laserschneiden #zuschnitt #stahl #laserzuschnitt #plasmazuschnitt

519x
gesehen

1x
geteilt

APA: Slowenische Drogendealer- Familie verhaftet

Slowenische Drogendealer- Familie verhaftet

Beamten des Bezirkspolizeikommando Völkermarkt konnten in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Kärnten (EGS - Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) nach umfangreichen und seit Juni 2023 geführten Ermittlungen einen 24-jährigen, im Bezirk Völkermarkt wohnhaften Mann aus Slowenien und dessen 47-jährigen Vater wegen Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz an deren Wohnadresse festnehmen. 
Gegen beide Personen bestanden seitens der Staatsanwaltschaft Klagenfurt Festnahmeanordnungen.

Die beiden haben gemeinsam seit Frühjahr 2023 bis Mitte Februar 2024 im Großraum Völkermarkt sowie im Großraum Wolfsberg mindestens 1.850 Gramm Heroin sowie ca. 500 Gramm Kokain anderen Personen gewinnbringend verkauft zu haben. Fallweise wurden auch von der Mutter des 24-jährigen Verkäufe bzw. Weitergaben der Suchtmittel durchgeführt.

Im Zuge der Einvernahmen gestand der 24-jährige, dass er seit Frühjahr 2023 bis Mitte Jänner 2024 insgesamt ein Kilogramm Heroin und ein Kilogramm Kokain von Slowenien nach Österreich eingeführt hat. Das Suchtmittel hat er zuvor von einem Freund in Laibach gekauft. Sein Vater fungierte als Chauffeur für die Suchtmitteltransporte.

Im Zuge der Durchsuchung in der Wohnung des 24-jährigen sowie in der seiner Eltern konnten insgesamt 30 Gramm Kokain, eine geringe Menge Heroin, mehrere Tausend Euro Bargeld, Suchtgiftutensilien, sowie Verpackungsmaterial, u.a. fertig gefaltene SG-szenetypische Briefchen vorgefunden und sichergestellt werden.

Der 24-jährige wurde angezeigt und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt/WS in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Seine Eltern wurden ebenfalls der StA Klagenfurt angezeigt.

167x
gesehen

0x
geteilt

APA: 26-jähriger Moldawier als Serientäter ausforscht

26-jähriger Moldawier als Serientäter ausforscht

Beamte des operativen Kriminaldienstes des SPK Klagenfurt konnten nach umfangreichen und langwierigen Erhebungen einen 26-jährigen Mann aus Moldawien als jenen Serientäter ausforschen, der im Zeitraum zwischen April 2022 bis 2. November 2023 in den Bezirken Klagenfurt-Stadt, Klagenfurt-Land und St. Veit/Glan bei 84 Einbruchshandlungen gemeinsam mit einem weiteren, derzeit noch unbekannten Täter, tätig war. 
Bei diesen Tathandlungen konnten von den beiden Tätern Bargeld in der Höhe von mehreren zehntausend Euro gestohlen werden. Der bei diesen Einbruchshandlungen verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. € 400.000,--.
Über ein Motiv hält sich der Moldawier - der in der Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert wurde - in Schweigen.
Die Ermittlungen gegen den derzeit noch unbekannten Mittäter sind im Laufen.

160x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Wolfsberger Zeitung: Halt keine Gewalt

Halt keine Gewalt

"Bei Gewalt gibt es für mich keine Toleranz", betonte Bürgermeister Hannes Primus heute bei der Eröffnung der Wanderausstellung „Halt keine Gewalt“ (organisiert vom Sozialministerium und dem Verein pro senectute für würdevolles Altern) in der Stadtgalerie Wolfsberg.

Die Ausstellung will mit dem Tabu brechen, das über dem Thema Gewalt an älteren Menschen steht und Unterstützungsangebot aufzeigen. Interessant: Mit „Simulationsbrillen“ können BesucherInnen vor Ort nachfühlen, wie ältere Personen mit Augenkrankheiten ihre Umgebung wahrnehmen. Die Ausstellung läuft noch bis 10. März, Mo-Fr 9-15 Uhr. Eintritt frei.

189x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - HLW - Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wolfsberg: Feierliche Eröffnung des Cool-Arbeitsraum 3

Feierliche Eröffnung des Cool-Arbeitsraum 3

Neue kreative Oase für Schüler/innen

Der von den Schüler/innen der 3Bhw/1 neu gestaltete Cool-Arbeitsraum 3 wurde heute im Rahmen des Projekts „ArbeitsOase“ offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Mit modernen Arbeitsplätzen und einer einladenden Atmosphäre bietet der neue Raum ideale Voraussetzungen für kreatives Arbeiten und Lernen.

179x
gesehen

0x
geteilt

Bergrettung Bad Eisenkappel: 58-jähriger stürzte rund 70 Meter über Böschung

58-jähriger stürzte rund 70 Meter über Böschung

Am Montag gegen 22:50 Uhr stürzte ein 58-jähriger Mann aus Völkermarkt aus ungeklärter Ursache über eine, unmittelbar an sein Grundstück angrenzenden Böschung hinab und kam nach ca. 70 Meter zu liegen.

Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades, konnte jedoch mittels Handy selbständig seine Lebensgefährtin verständigen, die sich zum Unfallszeitpunkt im Wohnhaus befunden hat, die dann die Rettungskette in Gang setzte.

Der Verletzte musste von den alarmierten Einsatzkräften der Bergrettung Bad Eisenkappel mittels Seilzug geborgen und nach med. Erstversorgung durch Notarzt von der Rettung in das UKH Klagenfurt eingeliefert werden.

Im Einsatz standen neben Notarzt, Rettung, Bergrettung, Polizei, Alpinpolizei auch Einsatzkräfte der FF Völkermarkt.

158x
gesehen

0x
geteilt

Arno Bachert | pixelio.de: Landesweiter Verkehrsschwerpunkt Alkohol und Drogen am Steuer

Landesweiter Verkehrsschwerpunkt Alkohol und Drogen am Steuer

Unter der Leitung der Landesverkehrsabteilung der LPD Kärnten fand vom 23. auf den 24. Februar 2024 ein landesweiter Schwerpunkt gegen Alkohol und Drogen am Steuer statt.

Dabei wurden insgesamt

  • 22 Führscheine wegen Lenken eines KFZ unter Alkoholeinfluss und
  • drei Führerscheine wegen Lenken eines KFZ unter Drogeneinfluss abgenommen,
  • neun Minderalkoholisierungen beim Lenken eines KFZ festgestellt,
  • 164 Übertretungen nach der StVO und dem KFG zur Anzeige gebracht
  • und 103 Organmandate wegen Übertretungen nach der StVO und dem KFG eingehoben.

223x
gesehen

0x
geteilt

Lebensrettung in Wolfsberg

Am Sonntag um 04:00 Uhr nahmen Polizeibeamte der Polizeiinspektion Wolfsberg im Rahmen des Streifendienstes einen Radfahrer in der Innenstadt von Wolfsberg wahr. Als dieser die Polizisten erblickte, fuhr er mit seinem Rad davon. Kurz verloren sie den Flüchtenden aus den Augen und fanden nurmehr sein Rad am Radweg im Bereich der "Gelben Brücke". Sofort suchten sie den Nahbereich ab. Kurz darauf nahmen sie den Mann in der Lavant wahr.

Er klammerte sich verzweifelt an einen Ast und befand sich mit seinem gesamten Körper im Wasser. Aufgrund der starken Strömung und der kalten Wassertemperatur, konnte er sich selbstständig nicht aus der lebensbedrohlichen Lage befreien. Da der Ast zu brechen drohte, der junge Mann bereits völlig erschöpft war und sich offensichtlich nicht länger halten konnte, war ein rasches Einschreiten der Polizisten nötig. Dazu stieg der Polizist im Uferbereich ins Wasser und wurde an seiner Oberbleikleidung von seiner Streifenpartnerin gesichert. Nur mit Mühe konnte der Polizist den in etwa 3 Meter Entfernung im Fluss treibenden Mann erreichen und sichern. Selbst bereits völlig durchnässt, konnte er nur mit äußerster Kraftanstrengung und selbst gegen die starke Strömung ankämpfend, den Mann ans Ufer ziehen und so retten. Der völlig durchnässte und unterkühlte Mann, wurde von den Polizisten mit einer Isolierdecke bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes gewärmt. Danach wurde er vom Rettungsdienst in das LKH Wolfsberg eingeliefert. Bei dem Geretteten handelt es sich um einen 23-jährigen Wolfsberger. Zu seiner Flucht gab er lediglich an, dass er in dem Moment vor der Polizei Angst gehabt hat. Ein strafbares Verhalten setzte der Mann nicht. Eine Beeinträchtigung durch Alkohol oder anderer verbotener Substanzen lag nicht vor.
Nur durch das couragierte und rasche Einschreiten der Beamten, konnte verhindert werden, dass der 23-Jährige von der Strömung der Lavant mitgerissen wurde.

270x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: Wusstest du schon, dass…?

Wusstest du schon, dass…?

...Stahl ein echter Champion in Sachen Korrosionsbeständigkeit ist?

Hier sind einige spannende Fakten dazu:

  • Widerstandsfähig gegen Rost: Stahl ist von Natur aus robust gegenüber Korrosion und Rost. Diese Eigenschaft macht ihn zu einem bevorzugten Material, wenn es darum geht, den Elementen standzuhalten.
  • Langlebige Konstruktionen: Dank seiner Korrosionsbeständigkeit bleiben Stahlkonstruktionen über viele Jahre hinweg stabil und sicher. Sie trotzen den Widrigkeiten von Wind, Regen und Schnee.
  • Geringer Wartungsaufwand: Stahl erfordert im Vergleich zu einigen anderen Materialien nur wenig Wartung, um seine Korrosionsbeständigkeit aufrechtzuerhalten. Das spart Zeit und Geld.

Und das Beste daran?

Korrosionsbeständiger Stahl ist aufgrund dieser Eigenschaften auch besonders umweltfreundlich. Er reduziert den Bedarf an Ersatzteilen, spart Energie und senkt den CO2-Ausstoß.

Die beeindruckende Korrosionsbeständigkeit von Stahl macht ihn zu einer ausgezeichneten Wahl für Projekte, die lange halten und extremen Bedingungen standhalten müssen. Bei ASCO setzen wir auf diese Qualität, um langlebige und nachhaltige Lösungen zu schaffen.

485x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - LFS - Landwirtschaftliche Fachschule St. Andrä: Raus aus der Schule und ab auf die Piste!

Raus aus der Schule und ab auf die Piste!

Zusammen mit der LFS Buchhof haben wir einen lustigen Skitag auf der Weinebene verbracht, während der 1. Jahrgang in Obertraun die Wintersportwoche genießt.

Ein absolut gelungener Tag bei perfekten Bedingungen. Ein großes Dankeschön an die Weinebene für die erstklassigen Pistenverhältnisse und das perfekte Service.

231x
gesehen

1x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: Jeden Tag Neues Lernen: Die Ausbildung eines Lehrlings bei ASCO Anlagenbau

Jeden Tag Neues Lernen: Die Ausbildung eines Lehrlings bei ASCO Anlagenbau

Bei ASCO Anlagenbau in St. Andrä wird die Leidenschaft für Handwerk und Innovation großgeschrieben, mit 14 Lehrlingen, die ihre Zukunft in Bereichen wie Metalltechnik-Stahlbautechnik, Schweißtechnik und Technisches Zeichnen gestalten. Einer dieser ehrgeizigen jungen Menschen ist Jakob Mikula, der seine Geschichte des täglichen Lernens und Wachsens teilt.

Jakobs Weg in die Lehre begann etwas spontan nach dem Besuch der HAK Wolfsberg. Es war ein Artikel, den seine Mutter über ASCO fand, das einen Lehrling für Technisches Zeichnen suchte, der sein Interesse weckte. Mit der Klarheit, seine Schulzeit nicht vergeuden zu wollen und dem Wunsch, kontinuierlich Neues zu lernen, trat Jakob in die Welt der Lehrlingsausbildung ein.

Seine Entscheidung wurde während einer dreitägigen Schnupperperiode bei ASCO gefestigt, wo er schnell von seinem Weg überzeugt wurde. Als man ihn fragte, ob er mit der Ausbildung zum Technischen Zeichner beginnen wollte, zögerte er nicht, das Angebot anzunehmen. Jakob interessierte sich auch dafür, seine Lehre mit der Matura zu integrieren, da er den Bildungsaspekt des Programms schätzte.

Bei ASCO übernehmen Lehrlinge wie Jakob vielfältige und herausfordernde Aufgaben. Jakob, jetzt im dritten Lehrjahr, war bereits an der Erstellung von 3D-Modellen, dem Entwurf von Plänen für Werkstätten und der Zusammenstellung von Dokumentationen beteiligt. Er schätzt die praktische Erfahrung, zu sehen, wie Konstruktionen von Tag zu Tag entstehen und das umfangreiche Wissen und Können zu verstehen, das hinter jedem fertiggestellten Bauwerk steht.

Was braucht man, um eine Lehre bei ASCO zu verfolgen? Kreativität, Freude am Lernen, ein gutes Vorstellungsvermögen und einfach Interesse daran, Neues zu erleben, sind wesentlich. Jakob blickt voraus, sein unmittelbares Ziel ist es, nächstes Jahr seine Lehrabschlussprüfung zu bestehen und die Matura erfolgreich abzulegen.

ASCO bietet das ganze Jahr über Lehrstellen an, die leicht per E-Mail oder Telefon erreichbar sind. Das Unternehmen glaubt an ein prägnantes Lebenszeugnis durch das Abschlusszeugnis. Es fördert zusätzliche Schulungen zur fachlichen, sozialen und persönlichen Entwicklung, Managementfähigkeiten, Sozialkompetenztraining und vieles mehr im Rahmen seines umfassenden Ausbildungsprogramms.

Für Jakob und seine Kollegen scheinen sich eigentlich alle Türen zu öffnen, was die Erkundung weiterer Studienmöglichkeiten oder anderer beruflicher Ausbildungsoptionen ermöglicht. Für den Moment hat Jakob sein Herz noch nicht auf einen bestimmten Weg nach seiner Lehre festgelegt, aber er ist offen für neue Erfahrungen und ist neugierig, wohin die Zeit ihn bringen wird.

Die Lehre bei ASCO ist mehr als ein Programm – es ist eine Reise des kontinuierlichen Lernens, der beruflichen Entwicklung und des persönlichen Wachstums. Es ist eine Chance, ein Fundament für eine erfüllende Karriere zu schaffen, während man zum robusten Industrielandschaft von St. Andrä beiträgt.

Für weitere Informationen zum Lehrstellenprogramm und um einen Schnuppertag zu vereinbaren, können interessierte Kandidaten sich an ASCO wenden unter office@asco.at oder telefonisch unter +43 4358 28 120.

1407x
gesehen

2x
geteilt

VKI: Listerien in Lidl Italiamo Gorgonzola

Listerien in Lidl Italiamo Gorgonzola

Lidl ruft den „Italiamo Gorgonzola DOP, Sorte „dolce/mild“, 200 g“ mit MHD 24.02.2024 zurück. Bei einer Analyse wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen. Es kann zu schweren Magen-/Darmerkrankungen und Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes kommen. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten. Vom Verzehr wird dringend abgeraten!

711x
gesehen

0x
geteilt

Die Siebsaison hat begonnen: Erde sieben mit ASCO BH

Die jährliche Siebsaison startet erneut, und mit ihr rückt die innovative Siebtrommel von ASCO BH in den Fokus der Aufmerksamkeit. Dieses leistungsstarke Gerät ist speziell für das effiziente Sieben von Erde konzipiert und bietet Landwirten, Gartenbauexperten und Landschaftsgestaltern eine unvergleichliche Unterstützung bei der Bodenbearbeitung.

Die Siebtrommel von ASCO BH zeichnet sich durch ihre hohe Effizienz und Benutzerfreundlichkeit aus. Mit ihrer fortschrittlichen Technologie ist sie in der Lage, Erde schnell und effektiv zu sieben, wodurch unerwünschte Bestandteile wie Steine, Wurzeln und andere Fremdkörper entfernt werden. Dies führt zu einem feineren, verbesserten Boden, der ideal für die Aussaat und Pflanzung ist.

Ein wesentliches Merkmal der ASCO BH Siebtrommel ist der modulare Aufbau. Entwickelt, um sich an die täglich änderten Bedingungen perfekt anzupassen.

Mit der Ankunft der Siebsaison steht die ASCO BH Siebtrommel bereit, um ihren Beitrag zur Förderung von effizienterem und umweltfreundlicherem Anbau zu leisten. Landwirte und Gärtner können sich auf ein weiteres Jahr der Produktivitätssteigerung und der Erzielung hochwertiger Ernten freuen.

Weitere Informationen:

2136x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - AAB - ASCO Apparatebau GmbH: Das kann sich sehen lassen

Das kann sich sehen lassen

Mit großer Freude dürfen wir euch ein weiteres Kunstwerk aus dem Hause AAB präsentieren - diese Spiegelskulptur ziert nun einen Vorplatz in unserer Bundeshauptstadt.

Von der Planung, über die Fertigung bis zur Endmontage - alles aus einer Hand. Vielen Dank an unseren zufriedenen Kunden für das Vertrauen in die Qualitätsarbeit unseres Teams!

395x
gesehen

1x
geteilt

Unternehmen präsentierten sich beim Schulbesuch in der MS St. Gertraud!

Heute hatten die Schüler und Schülerinnen der beiden 3. Klassen der Mittelschule St. Gertraud eine spannende Gelegenheit im Rahmen des VLW-Projekts "Bildungs- und Arbeitgeberkatalog" die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten 💪 unserer VLW-Mitgliedsunternehmen kennenzulernen!

Ein herzliches Dankeschön an Mondi Group, Konrad Forsttechnik GmbH, Schwing GmbH, Geislinger GmbH und die Lavanttaler Tischlergemeinschaft, insbesondere an die Tischlerei Zarfl GmbH, für das inspirierende Event.

Die Schüler*innen waren überaus interessiert, wissbegierig und zeigten sich vor allem begeistert von der Vielfalt an Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten sowie den möglichen Karrierechancen.

Gemäß dem Motto der Lavanttaler Wirtschaft: „Beliebt – Begehrt – Begeistert“ – Mach KARRIERE mit Lehre! 👍🤝

178x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - HLW - Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wolfsberg: Faszien als Fokus: 4AHW der HLW Wolfsberg im Wellnessbereich

Faszien als Fokus: 4AHW der HLW Wolfsberg im Wellnessbereich

Die Schülerinnen und Schüler der 4AHW haben sich intensiv mit der Welt der Faszien auseinandergesetzt.

In der jüngsten Unterrichtseinheit zum Thema Wellness ging es für die Klasse der HLW Wolfsberg um mehr als bloße Theorie. Die angehenden Experten im Gesundheitsmanagement tauchten tief in die Materie der Faszien ein, eines oft unterschätzten Teils unseres Körpersystems. Im praktischen Teil der Einheit lernten die Jugendlichen, wie man Faszien gezielt bearbeitet und so das Wohlbefinden steigern kann.

Wellness in der Praxis

  • Wissen über Faszien vertieft
  • Praktische Anwendung von Faszientechniken
  • Förderung des gesunden Lebensstils innerhalb der Schule

161x
gesehen

0x
geteilt

Modernisierung im Lavanttaler EUCO-Kaufhaus mit namhaften Neuzugängen

Die Rutter Immobilien Gruppe startet das ambitionierte Modernisierungsprojekt des EUCO-Kaufhauses in Wolfsberg.

In einer Zeit wirtschaftlicher Herausforderungen kündigt die Rutter Immobilien Gruppe, unter der Leitung von Christian Harisch und Stefan Rutter, einen signifikanten Umbruch an. Mit einer Investitionssumme von rund zehn Millionen Euro soll das vor einem Jahr erworbene EUCO-Kaufhaus eine umfangreiche Modernisierung erfahren. Der Baubeginn ist für April 2024 geplant, wobei der Geschäftsbetrieb trotz Baumaßnahmen nahtlos fortgeführt wird.

Drei Neueröffnungen bereichern das Einkaufsangebot

Der ADEG-Lebensmittelmarkt, das Kernstück des EUCO-Kaufhauses, wird auch nach der Neugestaltung das zentrale Element bleiben. Die Mieter zeigen sich beeindruckt von der Investitionsbereitschaft der Rutter Immobilien Gruppe. Zusätzlich zu den bestehenden Geschäften werden drei österreichische Marktführer - dm drogerie markt, Fressnapf und Sehen Wutscher - neu eröffnen. Der lokale Gastronom Manuel Wutscher wird zudem im Herbst ein Restaurant mit neuem Namen und Konzept präsentieren.

Umfassende Fertigstellung im Herbst in Aussicht

Die Neugestaltung umfasst neben Verkaufsräumen im Untergeschoss nun auch Lagerflächen zur Vermietung. Die Anzahl der Parkplätze bleibt erhalten und die Fertigstellung der Baumaßnahmen ist bereits für den Herbst anvisiert. Ebenfalls wird in die energetische Sanierung des Gebäudes sowie in umweltfreundliche Technologien wie eine Photovoltaikanlage und E-Ladestationen auf dem Kundenparkplatz investiert. Die Rutter Immobilien Gruppe präsentiert bereits eine visualisierte Prognose, wie das EUCO nach der Modernisierung aussehen wird.

263x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Wolfsberger Zeitung: Großer Andrang bei den Stadtmacher-innen

Großer Andrang bei den Stadtmacher-innen

Eine Auswahl aus dem Schaffen der in Reichenfels geborenen Künstlerin Annika Korbitsch ist derzeit in der Zentrale der StadtmacherInnen in der Johann-Offner Straße 13 zu sehen.

Zur Eröffnung am vergangenen Freitag überbrachte Gemeinderat Karl Heinz Smole die Grüße von Bürgermeister Hannes Primus und Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Michaela Lientscher. Smole hob in seinen Grußworten das Engagement und das Herzblut der StadtmacherInnen rund um Bernhard Teferle hervor, die eine wesentlichen Beitrag zur Wolfsberger Kulturszene leisten.

203x
gesehen

0x
geteilt

Daniel Kirsch | Pixabay: Versuchter Einbruchsdiebstahl und vorläufige Festnahme des Tatverdächtigen in Wolfsberg

Versuchter Einbruchsdiebstahl und vorläufige Festnahme des Tatverdächtigen in Wolfsberg

Am 17.02.2024 gegen 03.35 Uhr überkletterte ein vorerst unbekannter Täter die Metallabsperrung zur Tiefgarage eines Einkaufszentrums in Wolfsberg, gleiche Gemeinde und Bezirk. Von der Tiefgarage gelangte er in das Stiegenhaus des Gebäudes und durchsuchte dort Regale und Schränke. Dabei löste er die Alarmanlage aus.

Der Tatverdächtige, ein 27-jähriger kroatischer Staatsangehöriger, konnte von der Polizei im Gebäude gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Nach Abschluss der Erhebungen wurde er angezeigt und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht.

367x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - AAB - ASCO Apparatebau GmbH: Mit vollem Einsatz

Mit vollem Einsatz

Um den hohen Qualitätsanforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, sind unsere Mitarbeiter stehts bemüht Leistungen im höchstmöglichen Niveau abzuliefern - auch wenn es besondere Umstände erfordert.

Einen großen Dank an dieser Stelle für ihren professionellen Einsatz!

393x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: Wusstest du schon, dass…?

Wusstest du schon, dass…?

...Stahl zu den langlebigsten Baumaterialien der Welt gehört?

Ob in Brücken, Gebäuden oder Fahrzeugen - Stahl bewährt sich über viele Jahre hinweg. Sei-ne außergewöhnliche Beständigkeit gegenüber Verschleiß und Witterungseinflüssen macht ihn zu einem zuverlässigen Partner für Jahrzehnte.

Hier sind einige beeindruckende Fakten:

  • Haltbarkeit: Stahlkonstruktionen können oft über 100 Jahre halten, ohne nennenswerten Qualitätsverlust. Das bedeutet, dass Gebäude, die heute aus Stahl gebaut werden, auch in vielen Generationen noch genutzt werden können.
  • Weniger Wartung: Stahl erfordert im Vergleich zu anderen Materialien weniger Wartung und Instandhaltung. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern reduziert auch den Ressour-cenverbrauch.
  • Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen: Stahl ist gegenüber Umweltfaktoren wie Korro-sion und Feuchtigkeit äußerst resistent. Dies macht ihn ideal für den Einsatz in anspruchsvol-len Umgebungen, sei es in der Industrie oder im Bauwesen.
  • Einfache Reparatur: Wenn Stahlkonstruktionen Schäden erleiden, können sie oft leicht repariert werden, ohne dass ganze Teile ausgetauscht werden müssen. Dies trägt zur Verlänge-rung ihrer Lebensdauer bei.

Die Langlebigkeit von Stahl bedeutet nicht nur langfristige Sicherheit und Stabilität, sondern auch einen geringeren ökologischen Fußabdruck. Durch den Einsatz von Stahl tragen wir bei ASCO dazu bei, Ressourcen zu schonen und eine nachhaltige Zukunft zu gestalten.

223x
gesehen

0x
geteilt

Neumitglied: Raiffeisenbank St. Paul im Lavanttal!

Wir freuen uns sehr, wieder ein neues Mitglied des VLW vorstellten zu dürfen😍

Die Raiffeisenbank St. Paul im Lavanttal ist Teil der Raiffeisenbanken Kärnten und wir sind stolz einen weiteren Lehrbetrieb im Bereich Finanzwesen in unserer Gemeinschaft zu wissen.

Geschäftsführung Dir. Mag. Simone Krainer & Mag. Michael Spitzer sowie die Mitarbeiter:innen der Zweigstelle St. Paul im Lavanttal sind Ihr Ansprechpartner zum umfassenden Diensleistungsportfolie mit Versicherungen, Wertpapieren und Leasingmöglichkeiten.

Alle Infos zu Öffnungszeiten, Erreichbarkeiten & Service finden Sie unter https://www.raiffeisen.at/ktn/st-paul/

©️Rene Knabl

212x
gesehen

0x
geteilt

Billa: Produktrückruf: BILLA IMMER GUT SOFT COOKIES ZITRONE 210G

Produktrückruf: BILLA IMMER GUT SOFT COOKIES ZITRONE 210G

Banketbakkerij Merba B.V. ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich BILLA IMMER GUT SOFT COOKIES ZITRONE 210G zurück

Grund für den vorsorglichen Rückruf ist, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in einzelnen Produkten Metallfremdkörper befinden. Ein mögliches Gesundheitsrisiko kann nicht ausgeschlossen werden. Es wird daher vom Verzehr der betroffenen Produkte abgeraten.

Der Warenbestand des betroffenen Produkts (MHD: 12.12.2024) wurde aus dem Verkauf genommen.
Betroffene Produkte, die bereits erworben wurden, können ab sofort auch ohne Kassenbon retourniert werden

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Banketbakkerij Merba B.V. per Mail an info@merba.com

864x
gesehen

0x
geteilt