Login
Logo Regionaljournal
Senioren- und Pflegeheim Gehard - Facebook: Freie Plätze!

Freie Plätze!

Wir haben derzeit ein paar schöne Pflegeplätze in unserem Seniorenheim zu vergeben.

Das Seniorenheim Gehard ist ein familiär geführtes Seniorenheim mit Fokus auf Herzlichkeit, Menschlichkeit und Zufriedenheit.

Unsere BewohnerInnen dürfen sich über große, lichtdurchflutete Zimmer sowie einen großen Garten freuen.

Weil wir wissen wie wichtig gutes Essen ist, kochen wir täglich frisch in unserer hauseigenen Küche. 🍛

Für mehr Information kontaktieren Sie uns gerne unter +43 3583 2302 und epost@gehard.at

210x
gesehen

0x
geteilt

Starke Region Murau Murtal - Facebook: ACKERN - Bewusstseinsbildung, die wirkt

ACKERN - Bewusstseinsbildung, die wirkt

Vor dem Hintergrund, die Herausforderungen des Klimawandels zu bestreiten, aber auch um sich ergebende Chancen zu nutzen, wurden Klimawandelanpassungsregionen (KLAR-Regionen) initiiert.

Mit der Holzwelt Murau und dem Murtal wird seit 2021 die Region Murau Murtal flächendeckend im Bereich Klimawandelanpassung bespielt. Im Rahmen des Projektes möchten wir auf folgende starke Veranstaltung hinweisen:

𝗪𝗲𝗯𝗶𝗻𝗮𝗿 𝗮𝗺 𝟴. 𝗝𝘂𝗻𝗶 𝘂𝗺 𝟵 𝗨𝗵𝗿 𝘇𝘂𝗺 𝗧𝗵𝗲𝗺𝗮:

"𝗔𝗖𝗞𝗘𝗥𝗡 - 𝗕𝗘𝗪𝗨𝗦𝗦𝗧𝗦𝗘𝗜𝗡𝗦𝗕𝗜𝗟𝗗𝗨𝗡𝗚, 𝗗𝗜𝗘 𝗪𝗜𝗥𝗞𝗧"

Die Welt braucht Menschen, die anders essen und achtsam mit Lebensmitteln umgehen. Bloß, wie schaffen wir Lernräume, die DAS bewirken können? Lassen Sie sich von Christoph und Daniel von Acker Österreich inspirieren. Sie stellen in ihrem Webinar ihr Programm für Schulen und Kindergärten vor. Eine Delikatesse für alle KLAR! Regionen.

Hier geht's zur Anmeldung https://bit.ly/3lWHSHM

Mehr Informationen zu Acker Österreich gibt's hier: https://www.acker.co/Oesterreich

172x
gesehen

0x
geteilt

Peter Rigaud: Und...

Und...

Alfred Dorfer zeigt am 10. Juni 2023 im Veranstaltungszentrum Judenburg in seinem siebenten Soloprogramm "Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen" ungewöhnliche Zusammenhänge der verschiedensten Themen des Lebens.

ˮUnd...ˮ - Alfred Dorfer Alfred Dorfer zeigt in seinem siebenten Soloprogramm ˮMomentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommenˮ ungewöhnliche Zusammenhänge der

145x
gesehen

0x
geteilt

Stadtmarketing Judenburg/ Mitteregger : Nostalgie und sportlicher Ehrgeiz glänzten 

Nostalgie und sportlicher Ehrgeiz glänzten 

Das unverwechselbare Knattern der Motoren, war am Pfingstwochenende bei der ,,22. Murtal Classic" zu hören. 

Zuletzt musste die seit 1999 mit Start und Ziel durchgeführte „Murtal Classic“ zweimal pandemiebedingt abgesagt werden. Nun war es endlich wieder soweit und 184 Teilnehmer waren bei absoluten Kaiserwetter am Start.

Die zwei- drei- oder vierrädrigen Oldtimer, lockten auch dieses Mal wieder zahlreiche Gäste und Liebhaber des alten Blechs zu den Etappenorten. Mit dabei waren Fahrzeuge und Raritäten von einem Baujahr ab 1929 bis in die 1990er Jahre. Motorrad und Automobilgeschichte zum ganz nah erleben! Aber nicht nur Oldies waren dabei auch einige Youngtimer der jüngeren Historie aber der Ehrgeiz war ungebrochen.

So konnte sich in einem Punktekrimi die Startnummer 112 von Manfred und Edith Stocker mit ihrem roten Porsche 911, der Altersklasse vier, den Gesamtsieg holen. Ganz knapp dahinter folgen schon Gerhard und Brigitte Prescht im Austin Healley 3000, Altersklasse drei, mit nur 34 Punkten Unterschied. Am dritten Platz parkte sich Karl Seidl mit seiner Java 353 als erstes Motorrad ein.

Am Sonntagabend fand schlussendlich die Siegerehrung im Kultur- und Kongresshaus statt. Bürgermeister Harald Bergmann bedankte sich bei den Organisatoren: „Es ist schön, dass ihr alle wieder da seid. Ein riesiges Dankeschön im Namen der Stadt Knittelfeld an Josef Kriebernegg und sein gesamtes Team.“ 

Die Platzierungen nach Altersklassen:

MK1 Motorräder:

1. Richard Weiss, 01, Ariel Model E

2. Vinzenz Sattler, 06, Puch 350 GS

3. Peter Kleemair, 07, DKW NZ 350


MK2 Motorräder:

1. Karl Seidl, 17, Java 353

2. Christian Fichtinger, 13, Ducati 175 S

3. Gerald Feldbaumer, 14, Puch 250 SG


MK3 Motorräder:

1. Thomas Reicher, 18, Puch 250 SG

2. Otmar Sattler, 19, Jawa California 350 

3. Heimo Sandtner, 22, Honda 750 CB


AK1 Automobile:

1. Christian Weber/ Kevin Weber, 28, Riley B nine

2. Andreas Seidl/ Wernfried Horn, 32, Alvis Spezial

3. Paul Lehner/ Marion Lehner, 29, Lagonda T2


AK2 Automobile:

1. Bernd Lackner/ Andrea Suppan, 38, Porsche 356 Speedster

2. Gerhard Felfer/ Michael Rinhof, 50, Porsche 356 Speedster

3. Johann Kofler/ Gabi Kofler, 33, Healey Silverstone


AK3 Automobile:

1. Gerhard Percht/ Brigitte Percht, 63, Austin Healey

2. Reinhard Hussauf/ Herbert Buchsbaum, 76, Ford Mustang 

3. Kurt Hoffelner/ Edith Hoffelner, 98, Morgan +4


AK4 Automobile:

1. Manfred Stocker/ Edith Stocker, 112, Porsche 911

2. Johanna Hainzl/ Ines Berger, 118, MG B

3. Otmar Schlager/Elsa Schlager, 107, Toyota Celica GT


AK5 Automobile:

1. Tobias Gailhofer/ Jonas Gailhofer, 139, Porsche 924

2. Heinz Brantner/ Claudia Dengg, 161, Audi Coupe 

3. Hannes Kotratschek/ Eva Kotratschek, 154, Porsche 911 

222x
gesehen

0x
geteilt

Motorradsturz auf der Nockalmstraße

Am Pfingstmontag gegen 09:30 Uhr fuhr ein 52-jähriger Mann aus dem Bezirk Sankt Veit als Teil einer Gruppe mit seinem Motorrad auf der Nockalmstraße in Rosental - Winkl, Gemeinde Reichenau, Bezirk Feldkirchen bergwärts. Im Bereich der Überfahrt eines Weidenrostes verlor der Mann aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Motorrad und kam von der Straße ab. Er stürzte ca. 20m im steilen Gelände ab und blieb schwer verletzt liegen. 

Seine Begleiter leisteten sofort erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Der Mann wurde vom Team des Rettungshubschraubers mit einem Tau geborgen und ins LKH Villach geflogen. 

92x
gesehen

0x
geteilt

Schwerpunktkontrollen Alkohol

Im Zuge von kärntenweiten, am vergangenen Freitag durchgeführten Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung von Alkohol im Straßenverkehr wurden erneut zahlreiche Übertretungen festgestellt.

21 Personen mussten wegen Lenkens im alkoholisierten Zustand ihren Führerschein vorläufig abgeben. In drei Fällen wurde der Führerschein wegen Lenkens unter Drogeneinfluss abgenommen. Insgesamt wurden 38 Anzeigen erstattet, da die Alkoholbestimmungen nicht eingehalten wurden. Weitere Übertretungen: 86 Anzeigen nach dem Kraftfahrgesetz, 103 Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung, 129 Organmandate wegen sonstiger verkehrsrechtlicher Übertretungen.

64x
gesehen

0x
geteilt

KS: Motorradunfall in Magdalensberg

Motorradunfall in Magdalensberg

Am Pfingstsonntag lenkte gegen 11.30 Uhr eine 58-jährige Frau aus dem Bezirk St. Johann im Pongau/Salzburg ein Motorrad auf der südsteirischen Grenzstraße (B 69) von Soboth kommend talwärts in Richtung Lavamünd. In Magdalensberg kam sie in einer starken Linkskurve über den rechten Fahrbahnrand, prallte gegen die dortige Leitschiene und kam anschließend zu Sturz. Die Lenkerin erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach Erstversorgung von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden.

100x
gesehen

0x
geteilt

Eingeklemmter PKW-Lenker schrie um Hilfe

Freitagabend kam ein 39-jähriger PKW-Lenker mit seinem Fahrzeug auf einer in St. Veit in der Gegend Gemeindestraße von der Fahrbahn ab, stürzte über eine Böschung, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Spital eingeliefert.

Gegen 18:15 Uhr fuhr der 39-jährige aus dem Bezirk Murau mit seinem PKW auf der Gemeindestraße aus Velden kommend in Richtung St. Veit in der Gegend. Er kam rechts von der Fahrbahn ab, stürzte über eine steil abfallende Böschung, überschlug sich und blieb nach etwa 50 Metern auf dem Dach liegen. Er konnte sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien und schrie um Hilfe. Seine Hilfeschreie wurden gegen 18:30 Uhr von eine 60-jährigen Anrainerin gehört, welche in weiterer Folge mit zwei Männern 46 und 19 Jahre alt, welche an der Unfallstelle vorbeikamen den Lenker aus dem Fahrzeug bergen konnten und die Rettungskette in Gang setzten. Der Verletzte wurde vom Roten Kreuz Friesach in das Spital eingeliefert, am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Fahrzeugbergung wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Neumarkt und Mühlen, welche mit insgesamt 52 Kräften und 6 Fahrzeugen im Einsatz standen, durchgeführt. Ein Alkotest der Polizei verlief negativ.

2004x
gesehen

0x
geteilt

Glantschnigg: Acht Verletzte nach Unfall mit Tanklöschfahrzeug

Acht Verletzte nach Unfall mit Tanklöschfahrzeug

Freitagabend kam es im Bezirk Wolfsberg, in St. Georgen im Lavanttal zu einem schweren Unfall. Der Tankwagen einer Feuerwehr stürzte dabei in einen tiefen Graben und muss nun herausgehoben werden.

Um 19:40 Uhr, lenkte ein 26-jähriger Feuerwehrkamerad aus dem Bezirk Wolfsberg ein Tanklöschfahrzeug auf der Gemmersdorfer Landesstraße L 140 von Maria Rojach kommend in südliche Richtung und beabsichtigte in weiterer Folge im Ortsgebiet von Sankt Georgen nach links abzubiegen, um im Zuge einer Feuerwehrabschnittsübung an dem angenommenen Übungsort zu fahren. Im Zuge des Abbiegevorganges durchstieß er mit dem Fahrzeug ein Brückengeländer und stürzte seitlich in ein Bachbett. Dabei wurde der Lenker und seine sieben Mitfahrer unbestimmten Grades verletzt. Nachfolgende Feuerwehrkameraden leisteten sofort Erste Hilfe und konnten die Verunfallten aus dem Fahrzeug bergen. Der Unfalllenker wurde nach ärztlicher Hilfeleistung vom Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Die weiteren Insassen brachte die Rettung in das LKH Wolfsberg. Im Bachbett wurde eine Ölsperre errichtet. Zur Klärung der Unfallursache wurde das Feuerwehrfahrzeug zur Begutachtung durch einen Sachverständigen über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt sichergestellt. Die Höhe des Sachschadens am Feuerwehrfahrzeug steht derzeit noch nicht fest. Im Einsatz standen sieben Feuerwehren des Bezirkes, die an der Übung teilnahmen.

193x
gesehen

0x
geteilt

Einbruch in Tierklinik in Leoben

Donnerstagabend brachen zwei bisher unbekannte Täter in eine Tierklinik in Leoben ein. Ob etwas gestohlen wurde, konnte bisher nicht ermittelt werden.  

Bislang unbekannte Täter brachen gegen 22:30 Uhr ein Fenster einer Tierklinik in Leoben auf, und gelangten so in die Räumlichkeiten. Es wurden sämtliche Laden und Kästen durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, konnte bei Anzeigenaufnahme nicht ermittelt werden. Allerdings wurde die Vorgehensweise der Täter von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Personsbeschreibungen:

Täter 1: männlich, stärkere Statur, Brille, Vollbart, bekleidet mit heller Schirmkappe, schwarzer Mund-Nasen-Schutz, abgestepptes Gilet, Arbeitshandschuhe.

Täter 2: männlich, stärkere Statur, helle glatte Jacke mit dunklem Innenfutter, schwarzer Mund-Nasen-Schutz, dunkle Kappe mit Karomuster, Schuhe mit heller Sohle.

Hinweise an das Stadtpolizeikommando Leoben, Kriminalreferat, Tel.: 059133-663-100

2837x
gesehen

0x
geteilt

Sonja Hochfellner: Drei Schwerverletzte bei Unfall in Dürrenmoos

Drei Schwerverletzte bei Unfall in Dürrenmoos

Am Freitagnachmittag, lenkte ein 46 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Völkermarkt seinen Firmen-LKW auf der L 127 in der Gemeinde Völkermarkt in Fahrtrichtung Ruden. Zur selben Zeit kam ihm ein PKW, gelenkt von einem 31 Jahre alten Mann aus dem Bezirk Völkermarkt entgegen. Auf Höhe der Ortschaft Dürrenmoos kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem seitlichen Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Hierbei wurden beide Fahrzeuge in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Der PKW-Lenker wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und musste vom Rettungshubschrauber C11 in das UKH Klagenfurt gebracht werden. Der LKW-Lenker, sowie dessen 54 Jahre alter Beifahrer, wurden ebenfalls schwer verletzt und mussten von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht werden. Sowohl der Alkotest beim LKW-Lenker als auch jener beim PKW-Lenker verlief positiv. Im Einsatz standen die FF St. Peter am Wallersberg, Völkermarkt und Ruden mit insgesamt 30 Einsatzkräften. Für die Dauer der Berge- und Aufräumarbeiten war die L127 im Unfallbereich von 16:45 Uhr bis 18:30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

92x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Krisenstab Hochgefahren: Rund 600 Mann Im Unwettereinsatz

Krisenstab Hochgefahren: Rund 600 Mann Im Unwettereinsatz

Die Unwetter vom Donnerstag führten mit intensiven Hagel- und Regenschauern zu einer ungewöhnlich Anzahl an Einsätzen im Bezirk Völkermarkt.

Starker Hagel und Unmengen an Regen gingen in Völkermarkt gegen 17 Uhr nieder. Innerhalb kurzer Zeit wurden in unserem Gemeindegebiet 60 Liter Niederschlag pro Quadratmeter verzeichnet, was in etwa der Hälfte der üblichen Menge eines ganzen Monats entspricht. Das intensive Unwetter sorgte dabei für viele Probleme, wie überflutete Straßen und Keller und umgestürzte Bäume. Um den Naturgewalten entgegentreten zu können, kamen insgesamt rund 600 Kameradinnen und Kameraden von 35 Feuerwehren zum Einsatz. Stundenlang wurden mehr als 70 Einsätze unter Hochdruck abgearbeitet, um der Bevölkerung beistehen zu können. Auch der Krisenstab wurde hochgefahren. Die Aufräumarbeiten dauern bis in die Freitag Nachtstunden an.

79x
gesehen

0x
geteilt

KS: 69-Jähriger Murauer von Gerüst gestürzt 

69-Jähriger Murauer von Gerüst gestürzt 

Freitagvormittag stürzte in der Judendorfer Straße in Leoben ein 69-Jähriger von einem Baugerüst. Der Mann war mit Arbeiten an einer Hausfassade beschäftigt. Er erlitt schwere Kopfverletzungen.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.30 Uhr. Einsatzkräfte der Rettung versorgten den Arbeiter aus dem Bezirk Murau und transportierten ihn in das LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur. Ersten Ermittlungen zufolge konnte kein Fremdverschulden festgestellt werden. Das Arbeitsinspektorat Leoben war vor Ort und führt weitere erforderliche Erhebungen.

1125x
gesehen

0x
geteilt

KS: Falscher Polizist: Täter erneut in Leoben zugeschlagen

Falscher Polizist: Täter erneut in Leoben zugeschlagen

Eine 81-Jährige wurde Donnerstagnachmittag Opfer eines schweren Betruges. Die Täter agierten dabei erneut, mit der bereits umfassend bekannten Betrugsmasche des falschen Polizisten. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. 

Die 81-jährige Leobnerin erhielt gegen 17.20 Uhr einen Anruf. Eine Frau mit hochdeutschem Akzent gab sich als Polizistin aus und teilte ihr folgendes mit: „Ihre Schwiegertochter hatte einen Verkehrsunfall. Die Versicherung der Schwiegertochter ist vor zwei Tagen abgelaufen. Sie müssen deshalb ein Geldbetrag von 35.000 Euro als Kaution bezahlen“. Im Gespräch hinterfragte die Täterin, wieviel Geld oder Goldschmuck die 81-Jährige zu Hause habe. In Folge kam es vor der Wohnung zu einer geplanten Übergabe. Ein weiterer Täter (ein junger Mann), holte das vorbereitete Bargeld und Schmuck ab und entfernte sich in unbekannte Richtung. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

436x
gesehen

0x
geteilt

Bergrettung Knittelfeld: Bei Wandertour am Tremmelberg gestürzt

Bei Wandertour am Tremmelberg gestürzt

Donnerstagnachmittag kam eine 30-Jährige bei einer Wandertour in Seckau aus eigenem zu Sturz und verletzte sich dabei unbestimmten Grades.

Die 30-jährige Murtalerin unternahm mit einem 28-jährigen Murtaler eine Wandertour am Tremmelberg. Gegen 15:30 Uhr dürfte sie beim Abstieg über einen unmarkierten Wanderweg zu Sturz gekommen sein. Ihr Begleiter setzte einen Notruf ab. Die Verletzte konnte vom Roten Kreuz sowie Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Sachendorf und der Bergrettung Knittelfeld ins Tal und in weiterer Folge ins LKH Judenburg gebracht werden.

1050x
gesehen

0x
geteilt

Kraft das Murtal - Facebook: Zeman Bauelemente international erfolgreich

Zeman Bauelemente international erfolgreich

... wussten Sie schon, dass unser Kraft-Parnterbetrieb Zeman Bauelemente, Scheifling schon mehr als 30 Maschinen nach Amerika geliefert hat?!“

Kraft-Sprecher Florian Hampel auf Besuch in Scheifling.

269x
gesehen

0x
geteilt

GEMEINDE IST GEMEINSCHAFT

Liebe Gemeindebürger*innen, Judenburg hat eine neue Bürgermeisterin!

Mag.a Elke Florian möchte sich mit diesem Video persönlich bei Ihnen vorstellen! In aller Kürze spricht das neue Stadtoberhaupt über ihren beruflichen Werdegang, ihr politisches Engagement, über ihre Vorhaben und Ziele - geradewegs darüber, wofür ihr HERZ schlägt!

Mit der Wahl im Rahmen der Festsitzung des Gemeinderates dürfen wir Mag.a Elke Florian als Bürgermeisterin der Stadtgemeinde Judenburg alles Gute für dieses herausfordernde Amt wünschen!

Video ansehen

257x
gesehen

0x
geteilt

Sonja Hochfellner: 11-jährige mit Traktor über Böschung gestürzt

11-jährige mit Traktor über Böschung gestürzt

Am Donnerstag Nachmittag transportierte eine 11-jährige Schülerin auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebes im Bezirk St. Veit/Glan mit einem Traktor Silageballen. Dabei geriet der Traktor auf der abschüssigen Wiese ins Rollen und die Lenkerin konnte die Zugmaschine nicht mehr unter Kontrolle bringen. Das Fahrzeug durchbrach in weiterer Folge einen Gartenzaun und eine Hecke und prallte schließlich gegen den Dachstuhl eines Wohnhauses. Die Lenkerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C 11 in das UKH Klagenfurt gebracht. Am Traktor und am Wohnhaus entstand erheblicher Sachschaden.

122x
gesehen

0x
geteilt

KS: Verstärkte Polizei Kontrollen im Pfingstverkehr

Verstärkte Polizei Kontrollen im Pfingstverkehr

Nach dem pandemiebedingten Rückgang des traditionell hohen Verkehrsaufkommens über Pfingsten, erwartet die Polizei im heurigen Jahr wieder deutlich mehr Mobilität auf den Straßen. Im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktaktion über Pfingsten ist auch in der Steiermark mit verstärkten Verkehrskontrollen zu rechnen – nicht zuletzt auch aufgrund des deutlichen Anstiegs an Verkehrstoten im heurigen Jahr.

Nach einem mehr als deutlichen Rückgang an Verkehrsunfällen und keinem einzigen Verkehrstoten in der Steiermark zog die Polizei in den vergangenen beiden Jahren mehr als zufrieden Bilanz hinsichtlich des Verkehrsgeschehens über Pfingsten. Während es im Jahr 2019 (vor Corona) beispielsweise noch 92 Verkehrsunfälle mit 109 Verletzten und vier Toten gab, hat sich diese Zahl im Vorjahr (2021) mehr als halbiert (Details siehe angefügten Tabelle). Statt den üblichen Herausforderungen im Straßenverkehr waren es im Vorjahr aber vor allem auch coronabedingt illegale Zusammenkünfte und Partys an öffentlichen Orten bzw. Parks, welche die Polizei über Pfingsten immens forderten.

Der nunmehrige Wegfall beinahe aller Corona-Maßnahmen und die zu erwartende Steigerung des Verkehrsaufkommens führen nun auch zu einer Erhöhung des Kontrolldrucks auf steirischen Straßen. Dies macht auch ein deutlicher Anstieg bei den Verkehrstoten im heurigen Jahr (verglichen mit denselben Zeiträumen des Vorjahres) erforderlich. Dabei werden vor allem auch der Ausflugs- und Reiseverkehr sowie beliebte Motorradstrecken im Fokus punktueller Schwerpunktkontrollen stehen. Auch bei der Einreise nach Österreich ist mit dementsprechenden Grenzkontrollen und Wartezeiten zu rechnen.

Erst Ende Mai führten Polizistinnen und Polizisten im gesamten öffentlichen Straßennetz der Steiermark eine breit angelegte Schwerpunktaktion durch. Dabei mussten insgesamt 600 Organmandate eingehoben und mehr als 1.300 Anzeigen erstattet werden. In 58 Fällen handelte es sich um Alkolenker, 23 Fahrzeuglenkern musste der Führerschein sogar an Ort und Stelle abgenommen werden.

338x
gesehen

0x
geteilt

KS: Schwertransport legt Knoten St. Michael lahm

Schwertransport legt Knoten St. Michael lahm

Donnerstagfrüh schlitterte ein Sattelkraftfahrzeug von der Fahrbahn in eine Grünfläche. Dadurch wurden am Autobahnknoten Sankt Michael zwei Auf- bzw. Abfahrtsrampen verstellt, der gesamte Fahrzeugverkehr kam zum Erliegen.

Im Frühverkehr war ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten (NÖ) mit einem 85 Tonnen Schwertransporter begleitet von zwei Straßenaufsichtsorganen mit Begleitfahrzeugen, auf der A9 Pyhrn Autobahn in Fahrtrichtung Spielfeld unterwegs. Beim Autobahnknoten Sankt Michael missachteten die Lenker der Begleitfahrzeuge den behördlich vorgegebenen Routenverlauf und bogen an einer völlig ungeeigneten Straßenstelle in Richtung S 6 (Semmering Schnellstraße) ab. Beim Abbiegen schlitterte der Schwertransporter von der Fahrbahn in die angrenzende Grünfläche und setzte sich dort im weichen Erdreich fest. Dadurch wurden am Autobahnknoten Sankt Michael zwei Auf- bzw. Abfahrtsrampen verstellt. Eine provisorische Umkehrmöglichkeit wurde eingerichtet. Diese konnte gegen 09:00 Uhr wieder aufgehoben werden, nachdem ein Bergefahrzeug das Sattelkraftfahrzeug aus der Wiese zog.

3406x
gesehen

0x
geteilt