Login
Logo Regionaljournal
Facebook - Wolfsberger Zeitung: Partnerschaft für weitere vier Jahre besiegelt

Partnerschaft für weitere vier Jahre besiegelt

Die Volksschule St. Margarethen ist die einzige Partnerschule des Nationalparks Hohe Tauern, die nicht im Gebiet des Nationalparks liegt.

Diese besondere Stellung hat die Schule dank der Initiative von Direktor Hannes Struckl, der bereits vor 15 Jahren die ersten Kontakte mit den Nationalpark-Verantwortlichen knüpfte. Heute wurde nun in einem Festakt im Turnsaal der Schule die erfolgreiche Partnerschaft mit Unterschriften von Nationalpark-Direktorin Barbara Pucker und Direktor Struckl für weitere vier Jahre verlängert.

Mit Grüßen von Bürgermerister Hannes Primus und Dankesworten stellte sich Vizebürgermeister Alexander Radl zur Feierlichkeit ein, in Vertretung von Landesrätin Sara Schaar überbrachte LAbg. Stefan Sandrieser die Glückwünsche des Landes.

175x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Wolfsberger Zeitung: Neuer Radweg in Wolfsberg

Neuer Radweg in Wolfsberg

DIE 5,4 km lange, NEUE RADROUTE von St. Marein nach Wolfsberg (gekennzeichnet durch Hinweis-Schilder und abschnittsweisen Markierungen) wurde vor wenigen Tagen offiziell eröffnet.

Unter der Führung von Vizebürgermeister Alexander Radl, dem zuständigen Referenten Josef Steinkellner, Stadtrat Christian Stückler und dem Initiator des Projektes, Dorfgemeinschafts-Obmann Ferdinand Schweiger, stellten sich rund 50 Radlerinnen und Radler zur Premiere ein.

81x
gesehen

0x
geteilt

KS: 50-jähriger aus Völkermarkt drehte durch: Festgenommen.

50-jähriger aus Völkermarkt drehte durch: Festgenommen.

Widerstand gegen die Staatsgewalt – Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht. Alkotest verweigert.

Am Mittwoch gegen 22:45 Uhr befand sich eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Kärnten an einem Parkplatz einer Fastfood-Kette in Klagenfurt und konnte beobachten, wie der Lenker eines PKWs, ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt, auf den Parkplatz einbog, aus dem Fahrzeug ausstieg und in das dortige Gebüsch urinierte.

Anschließend begab sich der 50-Jährige wieder zurück in sein Fahrzeug. Daraufhin wurde er von der Streife mehrfach zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle aufgefordert. 

In weiterer Folge legte der Mann den Retourgang ein und begann rückwärts zu fahren. Ein Polizeibeamter befand sich zu diesem Zeitpunkt im Bereich zwischen der geöffneten Fahrertüre und dem Fahrzeug. Aufgrund des Rückwärtsfahren wurde der Polizist beinahe durch die Fahrertüre niedergestoßen. Erst als das Fahrzeug gegen den dahinter parkenden PKW stieß, kam der PKW zum Stehen. 

Daraufhin haben die zwei Polizisten versucht, den PKW, durch Abschalten des Motors, zu stoppen. Diese wurden jedoch von dem 50-Jährigen aktiv aus dem Fahrzeug weggedrängt, wodurch einer der zwei Polizisten dabei unbestimmten Grades verletzt wurde.

Der 50-Jährige konnte vorerst mit seinem PKW flüchten. Die Zivilstreife nahm sofort die Nachfahrt auf. Durch eine sofort eingeleitete Funkfahndung konnte der PKW kurz darauf von einer Streife des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt angehalten werden.

Der Mann wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Klagenfurt eingeliefert.
Einen Alkotest verweigerte der 50-Jährige. Er wird mehrfach angezeigt.

33x
gesehen

0x
geteilt

FF Preitenegg: Unfall auf A2 bei Preitenegg

Unfall auf A2 bei Preitenegg

Dienstagvormittag kam ein 45 Jahre alter Mann aus Wien mit seinem PKW auf der A2, im Gemeindebereich von Preitenegg, auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern. In weiterer Folge kam das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam schlussendlich am zweiten Fahrstreifen am Fahrzeugdach liegend zum Stillstand. Der Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Die Rettung brachte ihn mit schweren Verletzungen in das LKH Wolfsberg. Die A2 war wegen des Verkehrsunfalles für ca. 1 ½ Stunden für den gesamten Verkehr in Fahrtrichtung Villach gesperrt.

109x
gesehen

0x
geteilt

KS: Zwei Unfälle mit Alkolenkern

Zwei Unfälle mit Alkolenkern

Am Montag um 22:50 Uhr fuhr ein 38-jähriger Mann aus Spittal/Drau mit seinem PKW Am Industriepark in Kleinedling. Laut seinen Angaben kam ihm dort ein PKW entgegen und er musste nach rechts ausweichen. Dabei prallte er gegen die Randsteine wodurch sein PKW schwer beschädigt wurde und nicht mehr fahrtauglich war. Ein Alkotest ergab eine schwere Alkoholisierung. Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Um 23:05 Uhr fuhr eine 29-jährige Frau aus der Gemeinde Griffen mit ihrem PKW auf der Packer Bundestraße B70 von Völkermarkt in Richtung Griffen. Auf Höhe Haimburg kam sie aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, rammte einen Straßenleitpflock und stieß gegen die Leitschienen. Durch die Wucht des Anpralles überschlug sich der PKW und kam anschließend am Dach liegend zum Stillstand. Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und nach medizinischer Erstversorgung in das UKH Klagenfurt eingeliefert. Ein Alkotest verlief deutlich positiv.

76x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: LASERHERO - Der schnelle Weg zum lasergeschnittenen Blech!

LASERHERO - Der schnelle Weg zum lasergeschnittenen Blech!

In 3 einfachen Schritten zum gewünschten Produkt und das auch Express!

Kalkulieren Sie einfach hier Ihre individuellen Blechteile in unterschiedlichen Ausführungen und Lieferkonditionen. Express-Laserteile!

https://laserhero.at/

219x
gesehen

2x
geteilt

KS: Fünf Verletzte nach Unfall auf A2 bei Tainach

Fünf Verletzte nach Unfall auf A2 bei Tainach

Am Freitag um 12:40 Uhr fuhr ein 48-jähriger in Wien wohnhafter Mann mit seinem PKW auf der Südautobahn (A 2) von Wien kommend in Richtung Italien. In seinem PKW fuhren noch vier weitere Personen mit. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er auf Höhe Tainach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitschiene. Durch die Wucht des Anpralles wurde das Fahrzeug quer über die Fahrbahn gegen die Betonmittelleitwand geschleudert und schlitterte noch 40 Meter weiter bis es schlussendlich zum Stillstand kam. Durch die Wucht des Anpralles wurde das rechte Vorderrad ausgerissen. Der Lenker und seine Beifahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt nach medizinischer Erstversorgung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Die weiteren Insassen wurden leicht verletzt und vor Ort von der Rettung versorgt. Bis 14:00 Uhr war der unmittelbare Unfallbereich nur einspurig befahrbar. Das schwer beschädigte Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeschleppt. Im Einsatz standen die FF Völkermarkt und Poggersdorf. Die Reinigung der Fahrbahn wurde von der Autobahnmeisterei Klagenfurt durchgeführt.

157x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - HLW - Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wolfsberg: WGM-Schüler erleben Wirtschaft hautnah in der Bäckerei Knusperstupe

WGM-Schüler erleben Wirtschaft hautnah in der Bäckerei Knusperstupe

Die Klasse 4ABHW der WGM besuchte im Rahmen des Unterrichts die lokale Bäckerei Knusperstupe, um praxisnahe Einblicke in Unternehmenskultur und Qualitätsmanagement zu gewinnen.

Im Zuge des Lehrstoffs unternahmen die Schülerinnen und Schüler der Handelsakademie HLW Wolfsberg einen aufschlussreichen Lehrausgang zur Bäckerei Knusperstupe im Lavanttal. Sie erhielten dort die Möglichkeit, die Theorie in der Praxis zu erleben und direkt von den Erfahrungen eines erfolgreichen lokalen Unternehmens zu lernen. Die Führung durch die Backstube und die anschließende Diskussion mit der Geschäftsleitung boten wertvolle Einblicke in die täglichen Herausforderungen.

165x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: Gibt es Benefits für Lehrlinge bei ASCO?

Gibt es Benefits für Lehrlinge bei ASCO?

Ja! Wir statten dich mit der vollständigen Arbeitsbekleidung aus und übernehmen sogar die Reinigung für dich.

Unsere Betriebsverpflegung ist à la Carte und kostet für Lehrlinge nur € 1,-. Auch Obst steht den ganzen Tag zur freien Entnahme zur Verfügung. Und du bist bei unseren Teamevents mit dabei, wie zum Beispiel Betriebsausflüge und Skitage.

Mehr Infos bekommst du hier: https://www.asco.co.at/karriere/

169x
gesehen

0x
geteilt

KS: Betrug mit Tochter-Sohn-Trick

Betrug mit Tochter-Sohn-Trick

Am Montag wurde eine 59-jährige Frau aus dem Bezirk Völkermarkt von einer unbekannten Nummer via SMS kontaktiert. Der Unbekannte gab sich als ihr Sohn aus und dass er eine neue Telefonnummer hätte. Er schrieb außerdem, dass er finanzielle Probleme habe und drängte die 59-Jährige dazu ihm Geld zu überweisen. Die Frau tätigte daraufhin zwei Überweisungen auf ein österreichisches Bankkonto.

Als der Unbekannte erneut um Geld fragte, wurde die Dame misstrauisch und erstattete Anzeige bei der Polizei. Ihr entstand ein finanzieller Schaden in der Höhe eines vierstelligen Eurobetrages.

97x
gesehen

0x
geteilt

Lavanttaler Industrie plant 3D-Druck-Zentrum

Die Lavanttaler Industrie plant ein 3D-Druck-Zentrum, um den Bezirk Wolfsberg zur Vorreiterregion in diesem Bereich zu machen. Mit einem millionenteuren Großformat-3D-Drucker und intensiver Materialforschung sollen Prototypen für die Industrie erstellt und die regionale Wirtschaft klimaneutral gestaltet werden.

Sechs Unternehmen haben bereits Geld bereitgestellt, um das Projekt voranzutreiben. Der Drucker wird von mehreren Firmen finanziert und genutzt, soll aber auch anderen Industrieunternehmen und Kleingewerbetreibenden zur Verfügung stehen.

Ziel ist es, kostengünstige Materialien zu erforschen und Prototypen sowie Kleinserien herzustellen. Das Projekt erhält auch finanzielle Unterstützung von der EU.

👇 zum ganzen Beitrag des ORF Kärnten:
https://kaernten.orf.at/stories/3251117/

108x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - AAB - ASCO Apparatebau GmbH: Ein weiterer Einblick in die Fertigungsstätte der AAB.

Ein weiterer Einblick in die Fertigungsstätte der AAB.

Zahlreiche Apparate und Behälter in den verschiedensten Stufen des Herstellungsprozesses - gut sortiert, um die Produktionsfläche möglichst effektiv zu nutzen.

305x
gesehen

1x
geteilt

KS: Tödlicher Forstunfall in Wolfsberg

Tödlicher Forstunfall in Wolfsberg

Am Freitag gegen 09:00 Uhr wollte ein 69-jähriger Pensionist aus Wolfsberg am Waldrand einer Parzelle in Wolfsberg alleine mit der Motorsäge einen Eschenbaum fällen, um Brennholz zu machen.

Dabei spaltete sich vom Baumstamm der Esche ein ca 3 Meter großes Holzteil ab und traf den Mann am Oberkörper. Der Mann erlitt dabei tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Pächter der Grünfläche fand seinen Bekannten gegen 10:00 Uhr, alarmierte die Rettungskräfte und versuchte den Verunfallten zu reanimieren.

Der alarmierte Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.

253x
gesehen

0x
geteilt

Die neue Siebtrommel von ASCO BH ist da

Die ASCO SD Mini ist eine mobile und flexible Siebtrommel für kleine Räume und vielfältige Einsatzgebiete.

Sie ist leicht an verschiedene Materialtypen anpassbar und für manuelle sowie maschinelle Beschickung geeignet. Mit einstellbarer Trommelgeschwindigkeit und einem effektiven Programm gegen Verstopfung bietet sie leistungsstarke Funktionen auf kleinem Raum. Ideal für Recycling, Bauwesen und Gartenbau, trennt sie Materialien wie Kompost, Erde, Hackschnitzel, Rindenmulch und Kunststoffe effizient. Zusatzoptionen wie Vibrationsmotoren, umkehrbare Trommeldrehung, Reinigungsbürsten und Höhenverstellung erweitern ihre Anwendungsmöglichkeiten.

Für mehr Informationen besuchen Sie bitte die ASCO SD Mini Seite.

779x
gesehen

1x
geteilt

Facebook - HLW - Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wolfsberg: Lehrausgang für die 2. Jahrgänge ins Falkensteiner Schlosshotel Velden

Lehrausgang für die 2. Jahrgänge ins Falkensteiner Schlosshotel Velden

Schön war‘s, beeindruckend nicht nur von außen, sondern auch von innen.

Ein großes Danke an Frau Spanring und Frau Klammer, die in kompetenter Manier durch das Haus geführt haben. Ebenso ein großes Danke an den Elternverein der HLW Wolfsberg für die Übernahme der gesamten Buskosten!

120x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Wolfsberger Zeitung: Schlossbach wird Hochwassersicher

Schlossbach wird Hochwassersicher

Mehrfach hat der Schoßbach in den vergangenen Jahrzehnten durch Hochwasser zu Verwüstungen der Wolfsberger Innenstadt geführt.

Nun wird diese Gefahr langfristig gebannt: Am Montag, 8. April startet die erste Bauphase des Hochwasserschutzprojektes Schoßbach. Die Bauarbeiten verlaufen von West nach Ost, beginnend bei der Einmündung in die Lavant bis zum Einlaufbauwerk an der Schoßbachstraße, insgesamt eine Strecke von rund 380 Meter. Dabei wird der unterirdisch verlaufende Schoßbachkanal durch einen aus Beton hergestellten Kanal (Querschnitt großteils 130cmx125cm) ersetzt. Entlang der Baumaßnahmen werden auch bestehende Leitungen der Stadtwerke sowie der Kärnten Netz neu hergestellt. Je nach Verlauf der Bauarbeiten sind abschnittsweise Verkehrseinschränkungen notwendig, Zufahrten für Anrainer bleiben dabei gewährleistet.

Die Bauzeit ist bis Mai 2025 vorgesehen.

191x
gesehen

0x
geteilt

BERUFSORIENTIERUNG in der Mittelschule St. Andrä!

Knapp 40 Schüler*innen beider Klassen der 3. Schulstufe der MS St. Andrä lauschten interessiert den Unternehmensvertretern der Firmen ASCO Anlagenbau Consulting GmbH, ASTAM GmbH, PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH und Schwing GmbH beim sogenannten Unternehmertag.

Um den Schüler*innen die Entscheidungsfindung etwas zu erleichtern, welchen Weg sie nach der Schullaufbahn einschlagen werden und wollen, präsentierten sich die UnternehmensvertreterIn mit umfangreichen Ausbildungsmöglichkeiten und Angeboten.

Für viele Schüler*innen war nach diesen interessanten Unterrichtseinheiten zum Thema „Berufswahl“ klar: LEHRE begeistert, LEHRE ist begehrt und LEHRE ist beliebt 🤩!

Gemeinsam FÜR und MIT der Lavanttaler Wirtschaft.

89x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Wolfsberger Zeitung: KULTURMITTWOCH II

KULTURMITTWOCH II

Nach der Vernissage in der Stadtgalerie geht sich heute abend auch noch ein Besuch bei den StadtmacherInnen (Johann Offner Straße 13) aus.

Da jazzt und rockt ab 20 Uhr das Skylark Quartett. Am Freitag dann bei den StadtmacherInnen zu Gast das Jakomini Jazz Trio (20 Uhr), derzeit auf Tournee in Österreich und Slowenien!

123x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - HLW - Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wolfsberg: Futsal Turnier „Kick-Gemeinschaft“ im Bundesschulcluster Wolfsberg

Futsal Turnier „Kick-Gemeinschaft“ im Bundesschulcluster Wolfsberg

Das Futsal Turnier „Kick-Gemeinschaft“ fand am 07.02.2024 in der Sporthalle Wolfsberg statt. Organisiert wurde das Projekt im Rahmen des „Tu-Es-Days“ von der Projektgruppe 3BHW/2. Die Aufgabe war es, dass das Projekt eines der 17 Nachhaltigkeitsziele der UNO verfolgt. Der Tu-es-day ist ein vier-stündiger, fachübergreifender Projektunterricht, der heuer zum ersten Mal in dieser Form an unserer Schule durchgeführt wurde.

Das Nachhaltigkeitsziel für welches sich die SchülerInnen entschieden haben war „Geschlechter Gleichheit“. Ein Futsalturnier wurde veranstaltet, inspiriert vom vorigen Jahrgang, welches im Rahmen des Bundesschulclusters HAK/HLW stattfand. Das Ziel des Turniers war es, Jungs und Mädchen dazu zu bringen sich gegenseitig zu unterstützen, um gemeinsam etwas zu erreichen. Gleichzeitig wurde auch dafür gesorgt, dass die neue Schulgemeinschaft HAK/HLW gefördert wird. Es wurden Mannschaften bestehend aus einem Jungs und einem Mädchen Team aufgestellt, gewinnen konnten sie jedoch nur gemeinsam, da ihre Punkte zusammen in die Wertung eingingen.

Die Schülerinnen und Schüler wurden mit Backwaren von der Bäckerei Orex versorgt. Weiters bekamen sie Unterstützung durch Geldspenden von den Sponsoren Harem Kebab und dem SC jobcreativ St. Stefan.

Das beste Team bestand aus dem 4. Jahrgang der HAK und dem 3. Jahrgang der HLW. Die Sieger durften sich über einen Pokal freuen, der zweite und der dritte Platz erhielt Krapfen.

Die Schülerinnen und Schüler verbrachten einen lustigen Tag in der Sporthalle und das Turnier war ein Erfolg.

Am 02.April 2024 erfolgte die Übergabe der Spenden ans Frauenhaus Wolfsberg.

241x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: Member of ASCO…

Member of ASCO…

Tauchen Sie ein in die Welt des präzisen Plasma-Schneidens! Unser Team von Experten steht bereit, um Ihre Projekte mit höchster Genauigkeit umzusetzen.

#schnell #exakt #zuverlässig

Ob Prototypen, industrielle Anwendungen oder individuelle Zeichnungen - wir setzen Ihre Ideen um. Besuchen Sie unsere Webseite, um mehr zu erfahren: www.laserhero.at ✨

PS: Vergesst nicht auf das Gewinnspiel für die 46. LASERHERO Lavanttal Rallye. Findet Ihr auf unserer Seite.

150x
gesehen

0x
geteilt

Feuerwehr: Mehrere Verletzte nach Verkehrsunfällen

Mehrere Verletzte nach Verkehrsunfällen

Am Dienstag gegen 06:50 Uhr lenkte ein 70-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Veit an der Glan seinen PKW auf einer Landesstraße von Guttaring kommend in Richtung St. Veit an der Glan. Zur gleichen Zeit wendete eine 40-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit/Glan ihren PKW, um in Richtung Guttaring zurückzufahren. Im Zuge dieses Umkehrmanövers kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß der beiden PKWs. Sowohl der 70-Jährige als auch die 40-Jährigen wurden bei dem Zusammenstoß unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung durch die anwesenden Notärzte vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Friesach verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Neben den Beamten der PI Althofen standen die FF Althofen, FF Kappel am Krappfeld, FF Meiselding und FF Passering mit insgesamt 7 Fahrzeugen und 46 Kammeraden im Einsatz.

Gegen 15:30 Uhr lenkte ein 62-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg seinen PKW in St. Paul im Lavanttal von einer Gemeindestraße kommend nach links, um zu einem Kaufhaus zuzufahren. Dies dürfte ein 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt mit seinem Traktor übersehen haben und fuhr damit auf den PKW des 62-jährigen auf. Der 62-jährige musste von der FF St. Paul unter Einsatz des hydraulischen Bergegeräts aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er wurde nach Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst ins LKH Wolfsberg verbracht.

235x
gesehen

0x
geteilt

APA: 23- jähriger ohne Führerschein im gestohlenen Auto unterwegs

23- jähriger ohne Führerschein im gestohlenen Auto unterwegs

Im Zuge umfangreicher Erhebungen durch die Kriminaldienstgruppe St. Kanzian konnte am Karfreitag gegen 10:45 Uhr im Gemeindegebiet von St. Kanzian ein PKW mit gestohlenen Kennzeichen sichergestellt und der Täter, ein 23 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Völkermarkt, ausgemittelt werden.

Bei den in der Folge durchgeführten Erhebungen konnten drei Taxibetrüge, mehrere Suchtmitteldelikte im Bereich St. Kanzian, ein Tankbetrug sowie ein Diebstahl im Raum Klagenfurt geklärt werden.

Bei Befragungen stellte sich heraus, dass der vorgefundene PKW ebenfalls gestohlen war. Opfer des PKW Diebstahles ist ein 33 Jahre alter Mann aus Klagenfurt. 

Im PKW vorgefundene Suchtmittelutensilien sowie die beiden Kennzeichentafeln und das Fahrzeug selbst wurden sichergestellt.

Der Beschuldigte war zum Großteil der Taten geständig – er wird auch wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen wie z.B. Lenken eines PKW ohne Lenkberechtigung, Lenken eines nicht zum Verkehr zugelassenen KFZ und einige Delikte mehr, bei der BH Völkermarkt zur Anzeige gebracht. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ordnete die Festnahme des Beschuldigten an, er wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

191x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - Wolfsberger Zeitung: Mehrzweckstreifen für Radfahrer in der St. Thomaser Straße

Mehrzweckstreifen für Radfahrer in der St. Thomaser Straße

Diese Woche wurden zum besseren Schutz der Radfahrer in der St.Thomaser Straße (stadtauswärts gesehen bis etwa Rikliweg) separate Mehrzweckstreifen markiert.

Ein Mehrzweckstreifen ist eine spezielle Art von Radfahrstreifen, der dort eingerichtet ist, wo die Fahrbahnbreite für einen reinen Radfahrstreifen nicht ausreicht. Einen Mehrzweckstreifen dürfen auch andere Fahrzeuge als Fahrräder befahren, wenn der links daran angrenzende Fahrstreifen nicht breit genug ist. Die Streifen sind eine Vorbereitung auf die Radroute St. Marein, welche mit einem großen Rad-Aktionstag am 14. April eröffnet wird.

Beim Befahren eines Mehrzweckstreifens muss Radfahrerinnen/Radfahrern der Vorrang eingeräumt werden!

208x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: LASERHERO - Der schnelle Weg zum lasergeschnittenen Blech!

LASERHERO - Der schnelle Weg zum lasergeschnittenen Blech!

In 3 einfachen Schritten zum gewünschten Produkt und das auch Express!

Kalkulieren Sie einfach hier Ihre individuellen Blechteile in unterschiedlichen Ausführungen und Lieferkonditionen. Express-Laserteile!

265x
gesehen

1x
geteilt

FF Preitenegg: Paketzusteller unter eigenem Lieferwagen eingeklemmt

Paketzusteller unter eigenem Lieferwagen eingeklemmt

Ein 35-jähriger Paketzusteller wollte am Mittwoch um 15:00 Uhr in der Gemeinde Preitenegg ein Paket zustellen. Dazu stellte er den Lieferwagen auf der Hauszufahrt des 31-jähirgen Empfängers ab. Als er die Schiebetüre rechts hinten öffnen wollte, rollte der Lieferwagen plötzlich rückwärts und erfasste ihm am rechten Bein. Der Lieferwagen kam kurz darauf auf der steil abfallenden Böschung zum Stillstand, da er auf der Bodenplatte aufsaß. Der Zusteller wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Als der Empfänger den Unfall bemerkte, konnte er den schwerverletzten Mann rasch aus seiner misslichen Lage befreien und die Rettungskette in Gang setzten. Der Mann wurde mit der Rettung ins LKH Wolfsberg eingeliefert.

153x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - HLW - Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wolfsberg: Europatag in der HLW Wolfsberg

Europatag in der HLW Wolfsberg

Eindrücke vom Europatag in der HLW Wolfsberg: Wir haben Vertreter aller im Parlament vertretenen Parteien eingeladen, um mit unseren Schüler:innen wichtige Fragen zur EU-Wahl zu diskutieren.

In Form eines Cool-Arbeitsauftrages wurden die Schüler:innen im Rahmen eines World-Cafés in Stationen eingeteilt und konnten den Politiker:innen wichtige Fragen stellen, um sich eine Meinung für die kommenden EU-Wahlen zu bilden.

189x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: Entdecke die Welt von ASCO: Schnuppertage für deine Karriere!

Entdecke die Welt von ASCO: Schnuppertage für deine Karriere!

Wenn du an Technik und Innovation interessiert bist, dann kannst du bei uns bei 1 bis 5 Schnuppertagen einen Blick in die Welt des Stahlbaus werfen. Unsere Türen stehen das ganze Jahr über offen. Du kannst zu einem Zeitpunkt kommen, der am besten in deinen Zeitplan passt.

Wie laufen diese Schnuppertage für dich ab?

Start um 6 Uhr: Der Tag beginnt früh, genau wie unsere Arbeitswelt bei ASCO. Von Anfang an kannst du den Puls unserer hochmodernen Stahlbaufertigung spüren.

Vielfältige Einblicke: Bei uns kannst du alle Arbeitsabläufe hautnah erleben. Schaue dir alle Abteilungen an und erweitere dein Wissen über die spannende Welt des Stahlbaus.

Treffe unsere Profis: Lerne unseren Lehrlingsbeauftragten kennen und tausche dich mit unseren engagierten Lehrlingen aus. So erfährst du aus erster Hand, wie eine Lehre bei ASCO abläuft.

Aktiv Erfahrungen sammeln: Bei uns bist du nicht nur Zuschauer. Du kannst bei leichteren Arbeiten mithelfen und die Praxis erleben. Du wirst aktiv in die Arbeitsabläufe eingebunden und sammelst so wertvolle Erfahrungen.

Die Mittagspause geht auf uns: Wir laden dich zum Mittagessen ein, um dich nicht nur mit Wissen, sondern auch mit Energie zu versorgen. Auch dabei bist du im Kreis unseres Teams und lernst uns besser kennen.

Arbeitsbekleidung inklusive: Keine Sorge um passende Kleidung. Wir stellen dir die Arbeitsbekleidung zur Verfügung.

Belohnung: Als Dankeschön für deine Zeit bei uns erhältst du ein Taschengeld und ein Goodie-Bag voller Überraschungen.

Feedback und Perspektiven: Nach deinem Schnuppertag gibt es ein ausführliches Abschlussgespräch, bei dem wir dir Feedback geben. Wenn es positiv ausfällt, kannst du dich gleich für eine Lehre bewerben und deine Karriere bei ASCO beginnen!

Bereite dich auf eine spannende Reise in die Welt des Stahlbaus vor und erlebe, wie deine berufliche Zukunft bei ASCO aussehen könnte. Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen und gemeinsam mit dir deine beruflichen Ziele zu erreichen!

Kontaktiere uns, um deinen Schnuppertag zu planen: office@asco.co.at oder 04358 / 28120 oder komm einfach vorbei – wir freuen uns auf DICH

https://www.asco.co.at/karriere/

165x
gesehen

1x
geteilt

Facebook - ASCO Anlagenbau Consulting GmbH: In unserer Serie „Fragen & Antworten zur Lehre bei ASCO“ geht es heute um die Frage

In unserer Serie „Fragen & Antworten zur Lehre bei ASCO“ geht es heute um die Frage

Gibt es Benefits für Lehrlinge bei ASCO?

Ja! Wir statten dich mit der vollständigen Arbeitsbekleidung aus und übernehmen sogar die Reinigung für dich. Unsere Betriebsverpflegung🍽 ist à la Carte und kostet für Lehrlinge nur € 1,-. Auch Obst steht den ganzen Tag zur freien Entnahme zur Verfügung. Und du bist bei unseren Teamevents mit dabei, wie zum Beispiel Betriebsausflüge und Skitage.

Mehr Infos bekommst du hier https://www.asco.co.at/karriere/

186x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - HLW - Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wolfsberg: Discofox, Polka & co

Discofox, Polka & co

Im Bewegungs- und Sportunterricht der 5BHW lautete das Motto: „Let’s Dance“!

Unter der Anleitung von Frau Theresa Weinberger wurden den Schülerinnen und Schülern verschiedene Volkstänze nähergebracht, von den grundlegenden Schritten der Polka bis hin zur lustigen Toppozer-Kreuzpolka. Nachdem die Grundlagen gelegt waren, widmeten sich die Schülerinnen und Schüler dem Discofox und lernten einige Figuren, um sich dann zu bekannten Liedern ausgiebig zu bewegen und zu tanzen. Die Schülerinnen hatten sichtlich Spaß an der Bewegung und den gemeinsamen Fortschritten, somit heißt es nun umso mehr in der 5BHW „Let’s Dance!“

Text: Mag. Monika Horacek

217x
gesehen

0x
geteilt

Facebook - HLW - Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wolfsberg: Eindrücke vom Europatag in der HLW Wolfsberg

Eindrücke vom Europatag in der HLW Wolfsberg

Wir haben Vertreter aller im Parlament vertretenen Parteien eingeladen, um mit unseren Schüler:innen wichtige Fragen zur EU-Wahl zu diskutieren. In Form eines Cool-Arbeitsauftrages wurden die Schüler:innen im Rahmen eines World-Cafés in Stationen eingeteilt und konnten den Politiker:innen wichtige Fragen stellen, um sich eine Meinung für die kommenden EU-Wahlen zu bilden.

129x
gesehen

0x
geteilt