Login
Logo Regionaljournal

Lehrlingsausbildung bei ATM

Wir bei ATM bilden die Facharbeiter von morgen aus. Unserer Lehrlinge lernen von den Besten, die ihr Know- How gerne an die motivierten jungen Menschen weitergeben. Bei uns erhalten die Lehrlinge die bestmöglichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

ATM steht für Arnold Technologie für Metallrecycling, und entwickelt, plant, fertigt und servirsiertMetallrecyclingsysteme auf der ganzen Welt. Mit unserem Know-how im Recyclingbereich unterstützen wir die Umwelt.Als regionaler Arbeitgeber bilden wir aus Überzeugung Lehrlinge aus, denn wir wissen, ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter und Lehrlinge sind die beste Investition in die Zukunft. 

Jeder und jede unserer angehenden Maschinebautechniker, Zerspannungstechniker und Mechatroniker erhält bei uns eine Ausbildung auf höchstem Niveau. Auch eine Doppellehre als Maschinenbau- und Zerspannungstechniker ist bei uns möglich, ebenso unterstützen wir die Lehre mit Matura. Mit Teamgeist und Leidenschaft lernen unsere Lehrlinge alle Herausforderungen ihres Berufs zu meistern. Sie werden bei uns sowohl gefordert als auch gefördert, damit sie zu den Besten in ihrem Bereich heranwachsen. Besonderes Augenmerk legen wir ebenfalls auf die Entwicklung der persönlichen und sozialen Kompetenz.

Wir sehen unsere Lehrlinge als wertvollen Teil unseres Teams. Mit Freude sehen wir ihnen zu wie die Fortschritte machen und unterstützen sie dabei.

Wenn auch du jetzt Lust hast Teil unseres Teams zu werden, schau auf unsere Homepage Karriere mit Lehre – ATM Recyclingsystems (atm-recyclingsystems.com)

69x
gesehen

1x
geteilt

Stadtgemeinde Knittelfeld - Facebook: Neu in Knittelfeld

Neu in Knittelfeld

Die Firma Metall & Technik Schmidt GmbH eröffnete eine Fertigungshalle in Knittelfeld.

Das Unternehmen ist in den Bereichen Stahlbau, Metallbau und Schlossereigewerbe tätig. Die Produktpalette reicht von Eingangstüren über Fenster und sämtlichen Stahlbauarbeiten bis hin zu Fassaden, Wintergärten und Sonderanfertigungen aus Aluminium und Glas.

Bürgermeister Harald Bergmann und Vizebürgermeister Erwin Schabhüttl besuchten den Betrieb.

390x
gesehen

0x
geteilt

Singen, lachen, fröhlich sein! Wir stimmen uns auf den Fasching ein.

In der Faschingszeit geht es bei uns im Senioren- und Pflegeheim Gerhard lustig zu. Und das sieht man auch an der Deko.

Die Deko aus selbstgebastelten bunten Clowns verbreitet „Jubel, Trubel, Heiterkeit“. Wohin das Auge auch fällt, überall blickt man in die fröhlichen Gesichter der lustigen Gesellen. Jeder einzelne wurde von unseren BewohnerInnen mit viel Liebe gestaltet und gebastelt.

Schon beim Basteln merkte man die Vorfreude der BewohnerInnen auf die bunteste Zeit des Jahres. Während des Ausschneidens wurden so manche Erinnerungen an die wilde Jugendzeit im Fasching wach. Der ein oder andere Witz machte die Runde, und einige erzählten lustige Anekdoten aus vergangenen Faschingsfesten.

Bei uns geht es immer fröhlich zu, doch in der Faschingszeit liegen noch mehr Lachen und Schabernack in der Luft als sonst. Denn nichts auf der Welt ist so ansteckend wie lachen und gute Laune, und dazu trägt unsere bunte Deko auf jeden Fall ihren Teil bei.

Wir wünschen euch allen viele lustige Momente in der 5. Jahreszeit! Nicht vergessen: „Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag!“

170x
gesehen

1x
geteilt

Ein Experte auf dem Gebiet der Hydraulik, bei der Arbeit

Manuel ist einer unserer Mitarbeiter, die Experten auf dem Gebiet der Hydraulik sind. Routiniert tätigt er die letzten Handgriffe zur Fertigstellung einer ARNO- Brik 7.

Er und seine Kollegen verfügen über umfangreiches Wissen und Erfahrung im Bereich der Installation, Wartung und Reparatur von hydraulischen Anlagen und Systemen. Gemeinsam geben alle jeden Tag ihr Bestes, um unsere Anlagen und Systeme in gewohnter ATM- Qualität zu fertigen.

Diesmal ist es eine ARNO-Brik 7, die kurz vor der Fertigstellung steht. Dann ist die Anlage auch schon bereit für den ersten Testlauf. Sobald die Anlage den hohen Qualitätsansprüchen der ATM entspricht, macht sie sich auf ihren Weg an ihren Bestimmungsort in die Vereinigten Staaten von Amerika. Dort wird sie vom ATM- Montageteam direkt beim Kunden montiert.

Das Fachwissen und die Kompetenz unserer Mitarbeiter werden nicht nur von uns sehr geschätzt, weltweit sind wir von der ATM dafür bekannt und dafür gefragt, was jeder einzelne bei uns jeden Tag leistet.

Denn wirklich Gutes kann nur entstehen, wenn jeder sein Bestes dazu beiträgt. Darauf können wir alle stolz sein!


380x
gesehen

2x
geteilt

Privat: Obduktion ergab dutzende Stichverletzungen 

Obduktion ergab dutzende Stichverletzungen 

Update zum Mordfall in Mürzzuschlag.

Wie berichtet war es Dienstagnachmittag in Mürzzuschlag in einem Wohnhaus zu einer Gewalttat gekommen, bei der eine 34-Jährige tödliche Verletzungen erlitten hatte.

Die von der Staatsanwaltschaft Leoben angeordnete und in der Gerichtsmedizin durchgeführte Obduktion ergab, dass die Frau an mehreren Dutzend Stich- und Schnittverletzungen vorwiegend im Kopf- und Halsbereich verstorben ist. 

Am Tatort wurde der Griff eines Küchenmessers mit abgebrochener Klinge vorgefunden. Ob es sich um die Tatwaffe handelt, wird erst eine genaue Spurenauswertung zeigen. Nach der Klinge des Messers wurde heute im Umfeld des Tatortes gesucht, diese konnte jedoch bislang nicht aufgefunden werden.

Weitere Einvernahmen des Tatverdächtigen und anderer Auskunftspersonen werden von den Kriminalisten noch geführt.

764x
gesehen

0x
geteilt

KS: Betrunkene vor dem Erfrieren gerettet

Betrunkene vor dem Erfrieren gerettet

Samstagfrüh, 21. Jänner 2023, fanden zwei Personen in Sankt Georgen am Kreischberg eine hilflose Frau im Schnee. Sie reagierten sofort und leisteten Erste Hilfe, verständigten die Polizei und verbrachten die stark unterkühlte Frau zur nächst gelegenen Rot-Kreuz-Dienststelle. Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr Zustand ist stabil.

Gegen 03:45 Uhr waren ein 48-Jähriger und eine 50-Jährige, beide aus dem Bezirk Murau, mit einem Pkw auf dem Marbachweg in Sankt Lorenzen ob Murau unterwegs. Auf Höhe eines Einfamilienhauses bemerkten sie eine im Schnee liegende Frau, welche augenscheinlich stark alkoholisiert war. Sogleich hielten sie ihr Fahrzeug an und begaben sich zur Frau. Die Frau war stark unterkühlt und verwirrt. Weiters wies sie erhebliche Erfrierungen auf. Die beiden Personen leisteten sofort Erste Hilfe und verbrachten die unbekannte Frau zur nächst gelegenen Rot-Kreuz-Dienststelle nach Murau. Von dort aus wurde sie ins Krankenhaus nach Tamsweg gebracht. Da sie keinen Ausweis bei sich hatte, war die Identität vorerst nicht bekannt. Laut den Ermittlungen handelt es sich um eine 34-Jährige aus dem Bezirk Murau. Die Frau dürfte sich alleine auf dem Heimweg befunden haben.

Bei der Befragung gab die 34-Jährige an, dass sie gemeinsam mit einer Freundin in einem Lokal gewesen sei und sich an den Vorfall nicht mehr erinnern könne.

658x
gesehen

0x
geteilt

Stadtmarketung JU: Sonderausstellung \

Sonderausstellung "ERKUNDET - ENTDECKT - ERFORSCHT" eröffnet

Die Sonderausstellung "ERKUNDET - ENTDECKT - ERFORSCHT" ist eröffnet und lädt Besucher ein, die Welt der Archäologie zu erkunden.

Die Ausstellung ist von Jänner bis September geöffnet und zu besichtigen von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Besuchen Sie uns und tauchen Sie ein in die spannende Welt der Archäologie.

105x
gesehen

0x
geteilt

Kraft das Murtal - Facebook: Wir stellen vor: Karosserie Lozej GmbH

Wir stellen vor: Karosserie Lozej GmbH

Die Qualität und das Service der Karosserie Lozej GmbH begeistert seit mehr als vier Jahrzehnten viele Stammkunden.

In der gesamten Region weiß man, dass dieser Traditionsbetrieb für mehr steht als reine Fahrzeuginstandsetzung!

Mehr Infos unter: https://www.lozej.at

Ein herzliches Willkommen im Kraft-Netzwerk!

221x
gesehen

0x
geteilt

Stadtgemeinde Knittelfeld - Facebook: Aktuelle Vorhaben und Aktivitäten der Stadtgemeinde Knittelfeld

Aktuelle Vorhaben und Aktivitäten der Stadtgemeinde Knittelfeld

Bei der Pressekonferenz am 23.01.2023 wurde über geplante Vorhaben der Stadtgemeinde informiert.

Ein wesentlicher Punkt war das Knittelfelder Schulkonzept

  • Bereits dieses Jahr starten die Vorbereitungs- und Hauptarbeiten der knapp 80m langen Verbindungsbrücke "Missing Link".
  • Im Sommer startet die Generalsanierung der Kärntner Schule.
  • Die beiden Mittelschulen (Lindenallee und Rosegger) werden im Zuge des Konzeptes zusammengelegt und am Standort Franz-Leitner-Straße weitergeführt. Hier entsteht auch ein neuer Spielplatz und ein Funcourt.

338x
gesehen

0x
geteilt

Stadtgemeinde Knittelfeld - Facebook: Termine im Elternkindzentrum

Termine im Elternkindzentrum

Zwei Mal im Monat, jeweils montags von 9 – 11 Uhr sind Eltern und andere Bezugspersonen eingeladen, mit ihren Kindern (0 bis Kindergartenalter) ins Haus der Vereine in die Marktgasse 22 zu kommen, um bei Kaffee und Kuchen zu plaudern.

Der Elterntreff wird von den Flexiblen Hilfen Murtal betreut und in Kooperation mit der Stadtgemeinde Knittelfeld abgehalten. Gemeinderätin Tanja Schmid und die Leiterin des Büros Kinder, Jugend und Familie Lisa Leitold besuchten den Treff.

Komm auch du zu den nächsten Terminen! Anmeldung ist nicht erforderlich:

  • 6. Februar 2023
  • 20. Februar 2023
  • 6. März 2023

354x
gesehen

0x
geteilt

FF Knittelfeld: Brand in Wohnhaus

Brand in Wohnhaus

Montagvormittag kam es in Knittelfeld zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gegen 10:30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei über den Notruf zu einem Mehrparteienhaus im Stadtgebiet von Knittelfeld gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehren Knittelfeld, Apfelberg und Kobenz breitete sich der Brandrauch bereits über den Installationsschacht vom Erdgeschoß bis in den dritten Stock aus. Die Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden, verletzt wurde dabei niemand. Die Freiwilligen Feuerwehren Knittelfeld, Apfelberg und Kobenz standen mit insgesamt 34 Kräften im Einsatz und konnten um 12:44 „Brand aus“ geben. Auch das Rote Kreuz sowie ein Notarzt waren vor Ort.

Der Brand dürfte durch Arbeiten an den Rohrleitungen im Installationsschacht ausgelöst worden sein. Weitere Ermittlungen zur Brandursache werden durch einen Bezirksbrandermittler der Polizeiinspektion Seckau geführt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, der bislang nicht beziffert werden kann.

472x
gesehen

0x
geteilt

Präsentation des neuen Kulturkalenders in Judenburg

Am 23. Jänner luden Bürgermeisterin Mag.ͣ Elke Florian und Dipl.- Päd. Michaela Hammer zur Präsentation des neuen Kulturkalenders ins Planetarium Stadtturm Judenburg. Und nicht nur zur Präsentation ging es hoch hinauf, auch was präsentiert wurde hat es verdient in die Höhe gehoben zu werden.

Wenn es um die Kultur in Judenburg geht, schafft es die Stadtgemeinde trotz Budgetkürzungen großes zu Präsentieren. Für die nächsten 6 Monate steht die beeindruckende Anzahl von 60 Veranstaltungen im Kalender. Das Programm ist bunt gemischt und reicht von der Unterhaltung über Bildung, bis hin zu Veranstaltungen, die zum Nachdenken anregen. Wobei der Fokus darauf gerichtet ist, zu zeigen, was in der Region vorhanden ist. Bei der Masse an Sehens- und Hörenswertem, was die Region zu bieten hat, ist es naheliegend, den Weg abseits der Zukaufskultur einzuschlagen.

Unter dem Motto „Jedem seine Kunst“ findet sich ein vielfältiges Angebot. Darunter sind Veranstaltungen von der Musikschule, dem JuThe, dem Stadtmarketing, Michael Marn, der Gesundheits Nurse bis hin zur Landjugend, mit dem Bundesentscheid im Redewettbewerb. Mehr als die Hälfte der Veranstaltungen findet im Veranstaltungszentrum statt.

Eine besondere Erwähnung verdient die nächste große Veranstaltung, der Faschingsumzug am 21. Februar, der als Gemeinsschaftsveranstaltung der Gemeinden im Murtal stattfindet.

Bei dem rundum gelungenen und abwechslungsreichen Kulturprogramm ist sicher für jeden etwas dabei!  Stadtgemeinde Judenburg | Veranstaltungskalender

204x
gesehen

1x
geteilt

Warum nicht einen Blog versuchen?

Weblogs haben sich innerhalb kürzester Zeit zum Trend und Schlagwort im Internet entwickelt. Einen Blog zu starten kann eine großartige Möglichkeit sein, um deine Gedanken und Ideen zu teilen, deine Kenntnisse zu erweitern und deine Schreibfähigkeiten zu verbessern. Es ist deine Chance, deine Perspektive mit anderen zu teilen und auch von anderen zu lernen. Einen Blog zu starten ist auch eine einfache Möglichkeit, um dein Unternehmen oder deine Marke zu bewerben und deine Online- Präsenz zu stärken. Du baust deine Reichweite aus, gewinnst neue Kunden und arbeitest an der Kundenbindung.  Nebenbei hast du viele Optionen wie du deinen Blog monetarisieren kannst, um passives Einkommen zu generieren.

Bevor du einen Blog startest, solltest du dir über einige Punkte im Klaren sein. Zu Beginn ist es wichtig, dass du ein klares Ziel und Konzept vor Augen hast. Überlege dir, über welche Themen du schreiben möchtest und wie du deine Inhalte präsentieren willst. Wichtig ist auch, dass du eine gute Plattform für deinen Blog wählst. Deine Webseite muss gut ausschauen, übersichtlich und leicht zu navigieren sein.

Insgesamt kann dir ein Blog, mit ein wenig Aufwand, neue Perspektiven eröffnen und sogar eine Möglichkeit sein, um passives Einkommen zu generieren. Wenn du bereit bist, die Arbeit zu investieren, kann ein Blog ein lohnendes Projekt sein.

Ich freue mich über euer Feedback auf  https://heimo.hyden.it


243x
gesehen

3x
geteilt

Kraft das Murtal - Facebook: Freie Lehrstellen

Freie Lehrstellen

Du wünschst dir eine Lehrstelle in der Region? Viele unserer Partner-Unternehmen suchen genau dich!

HAGE Sondermaschinenbau GmbH

  • Lehre Metalltechnik - Modul Schweisstechnik
  • Lehre Metalltechnik - Modul Zerspanungstechnik
  • Lehre Metalltechnik - Modul Maschinenbautechnik
  • Lehre Mechatronik - Modul Automatisierungstechnik

Zellstoff Pöls AG

  • Lehrberuf Industriekauffrau/-mann
  • Lehrberuf Metalltechniker:in mit dem Hauptmodul: Maschinenbautechnik
  • Lehrberuf Labortechnik Chemie
  • Lehrberuf Elektrotechniker:in mit den Hauptmodulen: Anlagen- und Betriebstechnik / Automatisierungs- und Prozessleittechnik

Mondi Zeltweg

  • Lehrberuf Mechatronik - Fertigungstechnik
  • Lehrberuf Metalltechnik - Maschinenbautechnik
  • Lehrberuf Elektrotechnik - Anlagen- und Betriebstechnik

AL-KO Produktion Obdach

  • Lehrberuf Industriekauffrau/-mann
  • Lehrberuf Prozesstechnik
  • Lehrberuf Metalltechnik - Maschinenbautechnik - Werkzeugbeutechnik

Hier geht's zu diesen (und noch mehr) Lehrstellen:

https://kraft.dasmurtal.at/de/jobs/Kraft.Jobboerse.asp

286x
gesehen

0x
geteilt

Starke Region Murau Murtal - Facebook: Zahlen Daten Fakten

Zahlen Daten Fakten

Wusstest du, dass in der Region Murau Murtal über 99.000 Menschen leben?

Davon sind 50,7 % Frauen und 49,3 % Männer. Mehr Zahlen, Daten und Fakten über die Region findest du unter https://starkes-murau-murtal.at/die-region/.

Schau vorbei und erfahre mehr über die Region.

226x
gesehen

0x
geteilt

Asfinag: Neuerlich starke Schneefälle in Südösterreich

Neuerlich starke Schneefälle in Südösterreich

Ab Montagfrüh werden von Arnoldstein bis Graz - vor allem Bereich der Pack - mit bis zu 60 Zentimeter neuerlich größere Schneemengen erwartet.

Der Süden Österreichs wird in den kommenden zwei Tagen tief winterlich. Laut aktueller Prognose kommt von Italien und Slowenien eine große Menge Niederschlag, in höheren Lagen wie im Bereich der Pack auf der A 2 Südautobahn ist mit bis zu 60 Zentimeter Neuschnee zu rechnen. Am Sonntag waren die Schneefälle noch moderat, richtig los geht es ab Montagfrüh ab 8 Uhr, wobei es bis zumindest Dienstagmittag durchgehend schneien soll. Betroffen sein dürfte erneut der gesamte Süden Österreichs von Arnoldstein bis in den Großraum Graz. Die ASFINAG hat sämtliche Vorbereitungen in den betroffenen Autobahnmeistereien in Kärnten und in der Steiermark getroffen, alle Mitarbeiter sind für den Winterdienst-Einsatz aktiviert.

Aufgrund des zu erwartenden schweren Schnees könnte es auch dazu kommen, dass Bäume unter der schweren Last brechen und auch auf Stromleitungen stürzen, insbesondere zwischen Wolfsberg in Kärnten und Steinberg in der Steiermark. Die ASFINAG hat daher vorsorglich Notstromaggregate zur Tunnelkette Pack transportiert, um für diesen Fall den Betrieb der Tunnel aufrecht halten zu können. Auch die Feuerwehren und die Polizei wurden im Vorfeld alarmiert, damit sie bei Bedarf mit mehr Fahrzeugen einsatzbereit sind. Zudem wird im Bereich Steinberg ein Kettenanlegeplatz für Lkw eingerichtet.

Die ASFINAG appelliert, nicht unbedingt erforderliche Fahrten zu verschieben beziehungsweise bei winterlichen Bedingungen vorsichtig zu fahren. Selbst ein Sachschaden-Unfall auf der Autobahn kann große Auswirkungen haben, weil dann auch die Räumfahrzeuge der ASFINAG im Stau stehen.

Ist die Autofahrt nicht verschiebbar, gelten drei „Grundregeln“:

  • das Tempo an die Bedingungen anpassen
  • den Abstand zum vorderen Fahrzeug vergrößern
  • und nur mit einem winterfitten Fahrzeug fahren.

285x
gesehen

0x
geteilt

Regionaljournal.at ist die erste Wahl

... für Unternehmen und Arbeitssuchende in der Region.

Für Arbeitssuchende bietet Regionaljournal.at die Möglichkeit, gezielt nach Stellen in ihrer Wunschregion zu suchen und sich direkt online bewerben. Durch die Fokussierung auf die Region werden passende Stellenangebote schneller gefunden und die Chance auf eine erfolgreiche Vermittlung erhöht.

Regionaljournal.at ist die beste Wahl für alle, die in der Region arbeiten und leben möchten. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne unter +43 676 735 7777 oder info@mcs-onlinemarketing.com.

143x
gesehen

0x
geteilt

ÖEL: Lions fixieren das Play-Off

EV Zeltweg – Murtal Lions – Wiener Eislauf-Verein 4:1 (1:0,1:0,2:1)

BIG WIN mit starker Defense!

Es ging um nichts weniger als den Einzug in die Post-Season und das war den Akteuren auch anzumerken. Aggressiv und verbissen wurde um jeden Zentimeter Eis und jeden Puck gefightet. Die Wiener kamen stark aus der Kabine, fanden aber in einem bestens disponierten Andreas Brenkusch, im Kasten der Löwen, ihren Meister. Offensiv wurde es mit Fortdauer des Spieles intensiver, die Schuss-Statistik klar auf Seiten des Tabellenzweiten. Tom Schiechl hatte in der 10. Spielminute mit einem Penalty die Führung am Schläger, scheiterte aber am Wiener Schlussmann. Sieben Minuten später übernahm Marco Herzl seinen eigenen Rebound und versenkte das Spielgerät über Mathias Lichtenecker zur Führung ins Tor.

Der beste Zeitpunkt zum Scoren, denn so hatten die WE-V Cracks einiges zum Nachdenken. Offenbar verharrte WE-V Goalie Lichtenecker zu lange in der Nachdenkpause und wurde von Marco Kuntze mit einem eher harmlosen Schuss überrascht (22:25 min). Das war es auch schon mit Scoring im zweiten Abschnitt, beide Teams verlegten sich auf eine gesicherte Defense und warteten auf Fehler des Gegners. Ein „big save“ von Andreas Brenkusch bewahrte die Lions, in einer kurzen Drangperiode der Gäste, vor einem Verlusttreffer.

Diesen fingen sich die Zeltweger in der 47. Minute, als ein Turn-Over nicht mehr gut verteidigt werden und Cedric Ehrenreich einschießen konnte. Die Lions blieben aber ruhig und konsequent, ließen nichts anbrennen, drückten weiter auf den dritten Treffer. Ein perfekter Doppelschlag brachte das Spiel schließlich vollends auf Schiene. Stefan Stolz hatte in der 56. Minute die Ärmel oben und Marco Quinz legte schließlich per „empty-net Goal“ das vierte Tor nach (59. Min). Der Play-Off Einzug war damit fixiert und die Fans holten die erfolgreiche Mannschaft zu einem UFTA! nochmals auf das Eis.

Andreas Forcher, Head-Coach EV Zeltweg Murtal Lions

Es war ein hartes Stück Arbeit, aber wir haben den Fokus darauf gelegt, hinten kompakt zu stehen, den Wienern den Schwung zu nehmen und nach vorne die entscheidenden Momente zu nutzen. Genau das ist uns gut gelungen. In der ersten Pause haben wir das nochmals klar angesprochen und nachjustiert, danach haben wir, bis auf das Tor, nicht mehr viel zugelassen. Es war die beste Defensivleistung der Saison, auf die unsere Offensive dann aufbauen konnte. Ich bin stolz auf das Team, dass es im entscheidenden Moment die Qualität auf das Eis bringen konnte! Fühlt sich gut an, nach drei Jahren wieder eine Post-Season zu haben, so ein gelöster Coach Andi Forcher.

177x
gesehen

0x
geteilt

HLW Fohnsdorf: Anmeldung Schnuppertage an der HLW Fohnsdorf, Schule für Business und Lifestylemanagement

Anmeldung Schnuppertage an der HLW Fohnsdorf, Schule für Business und Lifestylemanagement

Du interessierst dich für eine Ausbildung an der HLW Fohnsdorf?

Du möchtest einen Unterrichtstag an unserer Schule verbringen?

Vereinbare jetzt deinen "Schnuppertermin": 05 02 48 078 oder info@hlw-fohnsdorf.com

Wir freuen uns auf dich!

154x
gesehen

0x
geteilt

Bei der ATM entsteht großes

Manches ist sogar so groß, dass zwei Kräne erforderlich sind, um es zu bewegen. Wie zum Beispiel bei unseren Schrottscheren.

Wir von der ATM sind Spezialisten im Bereich des schweren Maschinenbaus. Neben unseren Recycling- Analgen entstehen bei uns auch Schrottscheren in hoher Qualität. Unabhängig von der Größe, wird bei uns jedes Teil mit Präzession gefertigt, somit können wir eine lange Lebensdauer und zuverlässige Leistung aller unserer Produkte garantieren.

Unsere Schrottscheren sind darauf ausgelegt, auch unter anspruchsvollen Bedingungen, über Jahrzehnte einwandfrei zu funktionieren. Sie erreichen eine Schnittkraft von bis zu 13 Tonnen und ermöglichen es Prozesse im Recycling zu beschleunigen und dadurch die Effizienz zu erhöhen. Die Einsatzmöglichkeiten reichen vom Vorverdichten und Zerkleinern von Blechabfällen, Halbzeugen, Karosserieteilen sowie sämtlichen leichten bis mittelschwerem Schrott bis zum Brechen von Schienen, mithilfe von speziellen Kerbmessern. Aufgrund der hohen Qualität und Schnittkraft, sowie ihrer Zuverlässigkeit, sind unsere Schrottscheren in der Branche sehr gefragt.

Auf dem Bild ist der massive Tisch einer Schrottschere zu sehen. Aufgrund seines großen Gewichts ist es erforderlich, diesen Tisch mit zwei Kränen zu bewegen.

Wir produzieren großes, um damit großes zu bewirken, weil manchmal doch die Größe wichtig ist.  https://www.atm-recyclingsystems.com/de/arnocut/

Wenn auch du Teil des Großen werden willst, schau rein:  https://www.atm-recyclingsystems.com/de/karriere/


475x
gesehen

2x
geteilt